Über die Befehlsoptionen des Befehls vdmadmin wird der Vorgang angegeben, der ausgeführt werden soll.

1 zeigt die Befehlsoptionen, die Sie mit dem Befehl vdmadmin zum Steuern und Untersuchen des View-Vorgangs verwenden können.

Tabelle 1. Optionen des Befehls „vdmadmin“

Option

Beschreibung

-A

Verwaltet die von Horizon Agent in seinen Protokolldateien aufgezeichneten Informationen. Siehe Konfigurieren der Protokollierung in Horizon Agent mithilfe der Option „-A“.

Überschreibt die von Horizon Agent übermittelte IP-Adresse. Siehe Außerkraftsetzen von IP-Adressen mithilfe der Option „-A“.

-C

Legt den Namen einer View-Verbindungsserver-Gruppe fest. Siehe Festlegen des Namens einer View-Verbindungsserver-Gruppe unter Verwendung der Option „-C“.

-F

Aktualisiert die fremden Sicherheitsprinzipale (FSPs) in Active Directory für alle oder die angegebenen Benutzer. Siehe Aktualisieren der fremden Sicherheitsprinzipale unter Verwendung der Option „-F“.

-H

Zeigt Informationen zum Zustand für View-Dienste an. Siehe Auflisten und Anzeigen von Systemüberwachungen unter Verwendung der Option „-H“.

-I

Generiert Berichte zu View-Vorgängen. Siehe Auflisten und Anzeigen von Berichten zum View-Betrieb unter Verwendung der Option „-I“.

-L

Weist einem Benutzer einem dedizierten Desktop zu oder entfernt eine solche Zuweisung. Siehe Zuweisen von dedizierten Computern unter Verwendung der Option „-L“.

-M

Zeigt Informationen zu einer virtuellen Maschine oder einem physischen Computer an. Siehe Anzeigen von Informationen zu Maschinen mithilfe der Option „-M“.

-N

Konfiguriert die Domänen, die eine View-Verbindungsserver-Instanz oder -Gruppe für Horizon Client verfügbar macht. Siehe Konfigurieren von Domänenfiltern unter Verwendung der Option „-N“.

-O

Zeigt die Remote-Desktops an, die Benutzern zugewiesen sind, die nicht länger über Berechtigungen für diese Desktops verfügen. Siehe Anzeigen der Maschinen und Richtlinien für nicht berechtigte Benutzer unter Verwendung der Optionen „-O“ und „-P“.

-P

Zeigt die Benutzerrichtlinien für Remote-Desktops von Benutzern an, die nicht über Berechtigungen verfügen. Siehe Anzeigen der Maschinen und Richtlinien für nicht berechtigte Benutzer unter Verwendung der Optionen „-O“ und „-P“.

-Q

Konfiguriert das Konto in Active Directory und in View ein Client-Gerät im Kiosk-Modus. Siehe Konfigurieren von Clients im Kiosk-Modus unter Verwendung der Option „-Q“.

-R

Gibt den ersten Benutzer an, der auf einen Remote-Desktop zugegriffen hat. Siehe Anzeigen des ersten Benutzers einer Maschine mithilfe der Option „-R“.

-S

Entfernt einen Konfigurationseintrag für eine View-Verbindungsserver-Instanz aus der Konfiguration von View. Siehe Entfernen des Eintrags für eine View-Verbindungsserver-Instanz oder einen Sicherheitsserver mit der Option „-S“.

-T

Stellt die sekundären Active Directory-Anmeldeinformationen für Administratorbenutzer bereit. Siehe Bereitstellen sekundärer Anmeldeinformationen für Administratoren mithilfe der Option „-T“.

-U

Zeigt Informationen zu einem Benutzer an, einschließlich Remote-Desktop-Berechtigungen und ThinApp-Zuweisungen sowie Administratorrollen. Siehe Anzeigen von Informationen zu Benutzern unter Verwendung der Option „-U“.

-V

Entsperrt oder sperrt virtuelle Maschinen. Siehe Entsperren oder Sperren von virtuellen Maschinen unter Verwendung der Option „-V“.

-X

Ermittelt und löst Konflikte bei LDAP-Einträgen auf replizierten View-Verbindungsserver-Instanzen. Siehe Ermitteln und Lösen von Konflikten bei LDAP-Einträgen mit der Option „-X“.