Über die Befehlsoptionen des Befehls vdmadmin wird der Vorgang angegeben, der ausgeführt werden soll.

Optionen des Befehls „vdmadmin“ zeigt die Befehlsoptionen, die Sie mit dem Befehl vdmadmin zum Steuern und Untersuchen des View-Vorgangs verwenden können.

Tabelle 1. Optionen des Befehls „vdmadmin“

Option

Beschreibung

-A

Verwaltet die von Horizon Agent in seinen Protokolldateien aufgezeichneten Informationen. Siehe Konfigurieren der Protokollierung in Horizon Agent mithilfe der Option „-A“.

Überschreibt die von Horizon Agent übermittelte IP-Adresse. Siehe Außerkraftsetzen von IP-Adressen mithilfe der Option „-A“.

-C

Legt den Namen einer View-Verbindungsserver-Gruppe fest. Siehe Festlegen des Namens einer View-Verbindungsserver-Gruppe unter Verwendung der Option „-C“.

-F

Aktualisiert die fremden Sicherheitsprinzipale (FSPs) in Active Directory für alle oder die angegebenen Benutzer. Siehe Aktualisieren der fremden Sicherheitsprinzipale unter Verwendung der Option „-F“.

-H

Zeigt Informationen zum Zustand für View-Dienste an. Siehe Auflisten und Anzeigen von Systemüberwachungen unter Verwendung der Option „-H“.

-I

Generiert Berichte zu View-Vorgängen. Siehe Auflisten und Anzeigen von Berichten zum View-Betrieb unter Verwendung der Option „-I“.

-L

Weist einem Benutzer einem dedizierten Desktop zu oder entfernt eine solche Zuweisung. Siehe Zuweisen von dedizierten Computern unter Verwendung der Option „-L“.

-M

Zeigt Informationen zu einer virtuellen Maschine oder einem physischen Computer an. Siehe Anzeigen von Informationen zu Maschinen mithilfe der Option „-M“.

-N

Konfiguriert die Domänen, die eine View-Verbindungsserver-Instanz oder -Gruppe für Horizon Client verfügbar macht. Siehe Konfigurieren von Domänenfiltern unter Verwendung der Option „-N“.

-O

Zeigt die Remote-Desktops an, die Benutzern zugewiesen sind, die nicht länger über Berechtigungen für diese Desktops verfügen. Siehe Anzeigen der Maschinen und Richtlinien für nicht berechtigte Benutzer unter Verwendung der Optionen „-O“ und „-P“.

-P

Zeigt die Benutzerrichtlinien für Remote-Desktops von Benutzern an, die nicht über Berechtigungen verfügen. Siehe Anzeigen der Maschinen und Richtlinien für nicht berechtigte Benutzer unter Verwendung der Optionen „-O“ und „-P“.

-Q

Konfiguriert das Konto in Active Directory und in View ein Client-Gerät im Kiosk-Modus. Siehe Konfigurieren von Clients im Kiosk-Modus unter Verwendung der Option „-Q“.

-R

Gibt den ersten Benutzer an, der auf einen Remote-Desktop zugegriffen hat. Siehe Anzeigen des ersten Benutzers einer Maschine mithilfe der Option „-R“.

-S

Entfernt einen Konfigurationseintrag für eine View-Verbindungsserver-Instanz aus der Konfiguration von View. Siehe Entfernen des Eintrags für eine View-Verbindungsserver-Instanz oder einen Sicherheitsserver mit der Option „-S“.

-T

Stellt die sekundären Active Directory-Anmeldeinformationen für Administratorbenutzer bereit. Siehe Bereitstellen sekundärer Anmeldeinformationen für Administratoren mithilfe der Option „-T“.

-U

Zeigt Informationen zu einem Benutzer an, einschließlich Remote-Desktop-Berechtigungen und ThinApp-Zuweisungen sowie Administratorrollen. Siehe Anzeigen von Informationen zu Benutzern unter Verwendung der Option „-U“.

-V

Entsperrt oder sperrt virtuelle Maschinen. Siehe Entsperren oder Sperren von virtuellen Maschinen unter Verwendung der Option „-V“.

-X

Ermittelt und löst Konflikte bei LDAP-Einträgen auf replizierten View-Verbindungsserver-Instanzen. Siehe Ermitteln und Lösen von Konflikten bei LDAP-Einträgen mit der Option „-X“.