Sie können mit dem Befehl vdmadmin mit der Option -A die Protokollierung durch Horizon Agent konfigurieren.

Syntax

vdmadmin -A [-b authentication_arguments] -getDCT-outfile local_file -d desktop -m machine

vdmadmin -A [-b authentication_arguments] -getlogfile logfile -outfile local_file -d desktop -m machine

vdmadmin -A [-b authentication_arguments] -getloglevel [-xml] -d desktop [-m machine]

vdmadmin -A [-b authentication_arguments] -getstatus [-xml] -d desktop [-m machine]

vdmadmin -A [-b authentication_arguments] -getversion [-xml] -d desktop [-m machine]

vdmadmin -A [-b authentication_arguments] -list [-xml] [-w | -n] -d desktop -m machine

vdmadmin -A [-b authentication_arguments] -setloglevel level -d desktop [-m machine]

Nutzungshinweise

Um den technischen Support von VMware bei der Fehlerbehebung für Horizon Agent zu unterstützen, können Sie ein DCT-Paket (Data Collection Tool) erstellen. Darüber hinaus können Sie die Protokollierungsebene ändern, die Version und den Status von Horizon Agent anzeigen und einzelne Protokolldateien auf der lokalen Festplatte speichern.

Optionen

Optionen zum Konfigurieren der Protokollierung in Horizon Agent zeigt die verfügbaren Optionen zum Konfigurieren der Protokollierung in Horizon Agent.

Tabelle 1. Optionen zum Konfigurieren der Protokollierung in Horizon Agent

Option

Beschreibung

-d Desktop

Gibt den Desktop-Pool an.

-getDCT

Erstellt ein DCT-Paket (Data Collection Tool) und speichert es in einer lokalen Datei.

-getlogfile Protokolldatei

Gibt den Namen der Protokolldatei an, für die eine Kopie gespeichert werden soll.

-getloglevel

Zeigt die aktuelle Protokollierungsebene von Horizon Agent an.

-getstatus

Zeigt den Status von Horizon Agent an.

-getversion

Zeigt die Version von Horizon Agent an.

-list

Listet die Protokolldateien für Horizon Agent auf.

-m Computer

Gibt die Maschine innerhalb eines Desktop-Pools an.

-outfile lokale_Datei

Gibt den Namen der lokalen Datei an, in der ein DCT-Paket oder die Kopie einer Protokolldatei gespeichert werden soll.

-setloglevel Ebene

Legt die Protokollierungsebene von Horizon Agent fest.

debug

Protokolliert Fehler-, Warnungs- und Debugging-Ereignisse.

normal

Protokolliert Fehler- und Warnungsereignisse.

trace

Protokolliert Fehler-, Informations- und Debugging-Ereignisse.

Beispiele

Zeigen Sie die Protokollierungsebene von Horizon Agent für die Maschine „machine1“ im Desktop-Pool „dtpool2“ an.

vdmadmin -A -d dtpool2 -m machine1 -getloglevel

Legen Sie die Protokollierungsebene von Horizon Agent für die Maschine „machine1“ im Desktop-Pool „dtpool2“ fest.

vdmadmin -A -d dtpool2 -m machine1 -setloglevel debug

Zeigen Sie die Liste der Horizon Agent-Protokolldateien für die Maschine „machine1“ im Desktop-Pool „dtpool2“ an.

vdmadmin -A -d dtpool2 -m machine1 -list

Speichern Sie eine Kopie der Horizon Agent-Protokolldatei log-2009-01-02.txt für die Maschine „machine1“ im Desktop-Pool „dtpool2“ unter dem Namen C:\mycopiedlog.txt.

vdmadmin -A -d dtpool2 -m machine1 -getlogfile log-2009-01-02.txt -outfile C:\mycopiedlog.txt

Zeigen Sie die Version von Horizon Agent für die Maschine „machine1“ im Desktop-Pool „dtpool2“ an.

vdmadmin -A -d dtpool2 -m machine1 -getversion

Zeigen Sie den Status von Horizon Agent für die Maschine „machine1“ im Desktop-Pool „dtpool2“ an.

vdmadmin -A -d dtpool2 -m machine1 -getstatus

Erstellen Sie das DCT-Paket für die Maschine „machine1“ im Desktop-Pool „dtpool2“ und schreiben Sie es in die .zip-Datei C:\myfile.zip.

vdmadmin -A -d dtpool2 -m machine1 -getDCT -outfile C:\myfile.zip