Mit der Befehlszeilenschnittstelle vdmutil können Sie den Sicherheitsmechanismus konfigurieren und verwalten, der bei der Übertragung von JMS-Nachrichten zwischen View-Komponenten verwendet wird.

Syntax und Speicherort des Dienstprogramms

Der Befehl vdmutil bewirkt dasselbe wie der Befehl lmvutil aus früheren Versionen von View. Darüber hinaus ermöglicht der Befehl vdmutil die Festlegung des verwendeten Sicherheitsmodus für Nachrichten sowie die Überwachung des Fortschritts der Umstellung aller View-Komponenten auf den erweiterten Modus. Verwenden Sie den Befehl vdmutil an einer Windows-Eingabeaufforderung mit dem folgenden Format.

vdmutil command_option [additional_option argument] ...

Welche Zusatzoptionen verwendet werden können, hängt von der Befehlsoption ab. Dieses Thema befasst sich mit den Optionen für den Sicherheitsmodus für Nachrichten. Informationen zu den anderen Optionen im Zusammenhang mit der Cloud-Pod-Architektur finden Sie im Dokument Verwalten der Cloud-Pod-Architektur in Horizon 7.

Der Pfad zur ausführbaren Datei des Befehls vdmutil lautet standardmäßig C:\Programme\VMware\VMware View\Server\tools\bin. Damit Sie den Pfad nicht in die Befehlszeile eingeben müssen, fügen Sie ihn zur PATH-Umgebungsvariable hinzu.

Authentifizierung

Sie müssen den Befehl als Benutzer mit der Administratorrolle ausführen. Sie können die Administratorrolle mithilfe von View Administrator einem Benutzer zuweisen. Siehe Konfigurieren der rollenbasierten Verwaltungsdelegierung.

Der vdmutil-Befehl umfasst Optionen zum Angeben des Benutzernamens, der Domäne und des Kennworts für die Authentifizierung.

Tabelle 1. vdmutil-Befehlsauthentifizierungsoptionen

Option

Beschreibung

--authAs

Der Name eines View-Administratorbenutzers. Verwenden Sie nicht das Format Domäne\Benutzername oder das UPN-Format (Benutzerprinzipalname).

--authDomain

Der vollqualifizierte Domänenname für den in der Option --authAs angegebenen View-Administratorbenutzer.

--authPassword

Das Kennwort für den in der Option --authAs angegebenen View-Administratorbenutzer. Wenn "*" anstelle eines Kennworts eingegeben wird, fordert der Befehl vdmutil zur Eingabe des Kennworts auf. Vertrauliche Kennwörter werden dann nicht im Befehlsverlauf der Befehlszeile hinterlassen.

Sie müssen die Authentifizierungsoptionen mit allen vdmutil-Befehlsoptionen verwenden, mit Ausnahme von --help und --verbose.

Spezielle Optionen für den Sicherheitsmodus für JMS-Nachrichten

Die folgende Tabelle enthält nur die vdmutil-Befehlszeilenoptionen für das Anzeigen, Festlegen oder Überwachen des Sicherheitsmodus für JMS-Nachrichten. Über die --help-Befehlszeilenoption erhalten Sie eine Liste der Argumente, die für eine bestimmte Option verwendet werden können.

Der Befehl vdmutil gibt 0 zurück, wenn ein Vorgang erfolgreich ist, und einen fehlerspezifischen Code ungleich null, wenn ein Vorgang fehlschlägt. Der Befehl vdmutil schreibt Fehlermeldungen in die Standardfehler. Wenn ein Vorgang eine Ausgabe erzeugt oder die ausführliche Protokollierung mithilfe der Option --verbose aktiviert ist, schreibt der Befehl vdmutil die Ausgabe in die Standardausgabe, und zwar auf Englisch.

Tabelle 2. vdmutil-Befehlsoptionen

Option

Beschreibung

--activatePendingConnectionServerCertificates

Aktiviert ein ausstehendes Sicherheitszertifikat für eine View-Verbindungsserver-Instanz im lokalen Pod.

--countPendingMsgSecStatus

Zählt die Anzahl der Maschinen, die die Umstellung auf den erweiterten Modus bzw. vom erweiterten Modus verhindern.

--createPendingConnectionServerCertificates

Erstellt ein neues ausstehendes Sicherheitszertifikat für eine View-Verbindungsserver-Instanz im lokalen Pod.

--getMsgSecLevel

Ruft den erweiterten Nachrichten-Sicherheitsstatus für den lokalen Pod ab. Dieser Status ist Teil des Prozesses der Änderung des JMS-Nachrichten-Sicherheitsmodus von Aktiviert in Erweitert für alle Komponenten in einer View-Umgebung.

--getMsgSecMode

Ruft den Sicherheitsmodus für Nachrichten für den lokalen Pod ab.

--help

Listet die Optionen des Befehls vdmutil auf. Sie können auch die Option --help mit einem bestimmten Befehl verwenden, z. B. --setMsgSecMode --help.

--listMsgBusSecStatus

Listet den Nachrichtenbus-Sicherheitsstatus für alle Verbindungsserver im lokalen Pod auf.

--listPendingMsgSecStatus

Listet die Maschinen auf, die die Umstellung auf den erweiterten Modus bzw. vom erweiterten Modus verhindern. Standardmäßig auf 25 Einträge beschränkt.

--setMsgSecMode

Legt den Sicherheitsmodus für Nachrichten für den lokalen Pod fest.

--verbose

Aktiviert die ausführliche Protokollierung. Sie können diese Option mit jeder anderen Option kombinieren, um eine detaillierte Befehlsausgabe zu erhalten. Mit dem Befehl vdmutil erhalten Sie eine Standardausgabe.