Sie können die Sicherungsdateien für Ihre View Composer-Konfiguration in die View Composer-Datenbank importieren, die Linked-Clone-Informationen speichert.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Mithilfe des Befehls SviConfig restoredata können Sie die View Composer-Datenbank nach einem Systemausfall wiederherstellen oder die View Composer-Konfiguration in einen früheren Zustand zurückversetzen.

Wichtig:

Nur erfahrene View Composer-Administratoren sollten das Dienstprogramm SviConfig verwenden. Mit diesem Dienstprogramm lassen sich Fehler im Zusammenhang mit dem View Composer-Dienst behandeln.

Voraussetzungen

Ermitteln Sie den Speicherort der Sicherungsdateien für die View Composer-Datenbank. Standardmäßig speichert View die Sicherungsdateien auf Laufwerk C: des View-Verbindungsserver-Computers im Verzeichnis C:\Programdata\VMWare\VDM\backups.

View Composer-Sicherungsdateien folgen einer Namenskonvention mit Datumsstempel und .svi-Suffix.

Backup-YearMonthDayCount-vCenter Server Name_Domain Name.svi

Beispiel: Backup-20090304000010-foobar_test_org.svi

Machen Sie sich mit den SviConfig restoredata-Parametern vertraut:

  • DsnName – Der DSN für die Verbindung mit der Datenbank. Der Parameter DsnName ist verbindlich und kann keine leere Zeichenfolge enthalten.

  • Username – Der Benutzername für die Verbindung mit der Datenbank. Wenn dieser Parameter nicht angegeben wird, wird die Windows-Authentifizierung verwendet.

  • Password – Das Kennwort des Benutzers, der eine Verbindung mit der Datenbank herstellt. Wenn dieser Parameter nicht angegeben und die Windows-Authentifizierung nicht verwendet wird, werden Sie zu einem späteren Zeitpunkt zur Eingabe des Kennworts aufgefordert.

  • BackupFilePath – Der Pfad zur View Composer-Sicherungsdatei.

Die Parameter DsnName und BackupFilePath sind erforderlich und können keine leeren Zeichenfolgen enthalten. Die Parameter Username und Password sind optional.

Prozedur

  1. Kopieren Sie die View Composer-Sicherungsdateien vom View-Verbindungsserver-Computer an einen Speicherort, auf den von dem Computer zugegriffen werden kann, auf dem der VMware Horizon View Composer-Dienst installiert ist.
  2. Halten Sie auf dem Computer, auf dem View Composer installiert ist, den VMware Horizon View Composer-Dienst an.
  3. Öffnen Sie eine Windows-Eingabeaufforderung und navigieren Sie zur ausführbaren SviConfig-Datei.

    Die Datei befindet sich im Ordner der View Composer-Anwendung. Der Standardpfad lautet C:\Programme (x86)\VMware\VMware View Composer\sviconfig.exe.

  4. Führen Sie den Befehl SviConfig restoredata aus.
    sviconfig -operation=restoredata
              -DsnName=Ziel-DSN
              -Username=Benutzername_des_Datenbankadministrators
              -Password=Kennwort_des_Datenbankadministrators
              -BackupFilePath=Pfad_zur_View_Composer-Sicherungsdatei

    Beispiel:

    sviconfig -operation=restoredata -dsnname=LinkedClone
    -username=Admin -password=Pass 
    -backupfilepath="C:\Program Files (x86)\VMware\VMware View 
    Composer\Backup-20090304000010-foobar_test_org.SVI"
  5. Starten Sie den VMware Horizon View Composer-Dienst.

Nächste Maßnahme

Ergebniscodes zur Ausgabe des Befehls SviConfig restoredata finden Sie unter Ergebniscodes für das Wiederherstellen der View Composer-Datenbank.