Sie können die Daten, die VMware empfangen würde, in einer Vorschau anzeigen, bevor diese verschlüsselt und übertragen werden. Wenn Sie diese Option aktivieren, schreibt View-Verbindungsserver den Datensatz auf Festplatte, anstatt die Daten zu verschlüsseln und an VMware zu senden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie konfigurieren die Option zum Schreiben von CEIP-Daten auf Festplatte anstatt der Übertragung der Daten an VMware als globale Option im LDAP-Verzeichnis von View. Verwenden Sie zur Änderung von View LDAP das Dienstprogramm ADSI-Editor. Das Dienstprogramm ADSI-Editor ist zusammen mit der View-Verbindungsserver-Instanz installiert. Wenn Sie View LDAP auf einer View-Verbindungsserver-Instanz ändern, werden diese Änderungen auf alle replizierten View-Verbindungsserver-Instanzen übertragen.

Prozedur

  1. Starten Sie das Dienstprogramm ADSI-Editor auf Ihrem View-Verbindungsserver-Host.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Verbindungseinstellungen“ DC=vdi, DC=vmware, DC=int oder verbinden Sie sich damit.
  3. In the Computer pane, select or type localhost:389 or the fully qualified domain name (FQDN) of the View-Verbindungsserver host followed by port 389.

    Beispiel: localhost:389 or mycomputer.mydomain.com:389

  4. Setzen Sie für das Objekt CN=Common, OU=Global, OU=Properties den Wert des Attributs pae-ceipDumpOnly auf 1.
  5. Starten Sie View-Verbindungsserver neu.

Ergebnisse

Die CEIP-Datendateien werden im Nur-Text-JSON-Format in das Verzeichnis %PROGRAMFILES%\VMware\VMware View\Server\broker\temp\spool auf der View-Verbindungsserver-Instanz geschrieben.

Nächste Maßnahme

Um die Einstellung zurückzusetzen und mit dem Versenden von Daten an VMware zu beginnen, ändern Sie den Wert des Attributs pae-ceipDumpOnly auf 0 und starten Sie View-Verbindungsserver neu.