Standardmäßig wird der Gateway-Standort bei Horizon-Verbindungsserver-Instanzen auf Intern und bei Sicherheitsservern auf Extern festgelegt. Sie können den vorgegebenen Gateway-Standort ändern, indem Sie die gatewayLocation-Eigenschaft in der Datei locked.properties festlegen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Der Gateway-Standort bestimmt den Wert des ViewClient_Broker_GatewayLocation-Registierungsschlüssels in einem Remote-Desktop. Sie können mit diesem Wert in Verbindung mit intelligenten Richtlinien eine Richtlinie erstellen, die nur dann wirksam wird, wenn der Benutzer von innerhalb oder außerhalb des Unternehmensnetzwerks eine Verbindung herstellt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter „Verwenden intelligenter Richtlinien“ im Dokument Konfigurieren von Remote-Desktop-Funktionen in Horizon 7.

Prozedur

  1. Erstellen oder bearbeiten Sie die Datei locked.properties im SSL-Gatewaykonfigurationsordner auf dem Horizon-Verbindungsserver- oder auf dem Sicherheitsserver-Host.

    Beispiel: install_directory\VMware\VMware View\Server\sslgateway\conf\locked.properties

    Bei den Eigenschaften in der Datei locked.properties wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet.

  2. Fügen Sie die folgende Zeile zur Datei locked.properties hinzu:

    gatewayLocation=Wert

    Wert kann entweder External oder Internal lauten. External gibt an, dass das Gateway für Benutzer außerhalb des Unternehmensnetzwerks verfügbar ist. Internal bedeutet, dass das Gateway nur für Benutzer innerhalb des Unternehmensnetzwerks verfügbar ist.

    Beispiel: gatewayLocation=External

  3. Speichern Sie die Datei locked.properties.
  4. Starten Sie den VMware Horizon-Verbindungsserver- oder den VMware Horizon-Sicherheitsserver-Dienst erneut, damit die Änderungen wirksam werden.