Ein Horizon-Administrator hat die Möglichkeit, Benutzer für einen nicht authentifizierten Zugriff auf veröffentlichte Anwendungen auf einer Verbindungsserver-Instanz zu erstellen. In einer Cloud-Pod-Architektur-Umgebung können Sie diesen Benutzern für einen nicht authentifizierten Zugriff eine Berechtigung für Anwendungen im gesamten Pod-Verbund erteilen, indem Sie diese globalen Anwendungsberechtigungen hinzufügen.

Im Folgenden finden Sie einige Überlegungen zu Benutzern für einen nicht authentifizierten Zugriff in einer Cloud-Pod-Architektur-Umgebung.

  • Benutzer für einen nicht authentifizierten Zugriff können nur über globale Anwendungsberechtigungen verfügen. Wenn ein Benutzer für einen nicht authentifizierten Zugriff in einer globalen Desktop-Berechtigung enthalten ist, wird auf der Registerkarte Benutzer und Gruppen für die globale Desktop-Berechtigung in Horizon Administrator ein Warnsymbol neben dem Namen angezeigt.

  • Wenn Sie einen Pod zum Pod-Verbund hinzufügen, werden die Daten von Benutzern für einen nicht authentifizierten Zugriff in die globale Datenschicht migriert. Wenn Sie einen Pod mit Benutzern für einen nicht authentifizierten Zugriff aus dem Pod-Verbund entfernen, werden die Daten von Benutzern für einen nicht authentifizierten Zugriff für diesen Pod aus der globalen Datenschicht entfernt.

  • Für jeden Active Directory-Benutzer ist nur ein Benutzer für einen nicht authentifizierten Zugriff möglich. Wenn ein Benutzer-Aliasname mehr als einem Active Directory-Benutzer zugeordnet ist, wird im Bereich „Benutzer und Gruppen“ der Registerkarte Nicht authentifizierter Zugriff in Horizon Administrator eine Fehlermeldung angezeigt.

  • Sie haben die Möglichkeit, Benutzern für einen nicht authentifizierten Zugriff Start-Sites zuzuweisen.

  • Benutzer für einen nicht authentifizierten Zugriff können über mehrere Sitzungen verfügen.

Informationen zur Einrichtung von Benutzern für einen nicht authentifizierten Zugriff finden Sie im Dokument Administration von View.