Sie können den Assistenten für die Oracle-Datenbankkonfiguration verwenden, um eine neue View Composer-Datenbank zu einer vorhandenen Oracle 12c- oder 11g-Instanz hinzuzufügen.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass auf dem lokalen oder Remote-Computer eine unterstützte Version von Oracle 12c oder 11g installiert ist. Siehe Datenbankanforderungen für View Composer und die Ereignisdatenbank.

Prozedur

  1. Starten Sie den Datenbankkonfigurations-Assistent auf dem Computer, auf dem Sie die View Composer-Datenbank hinzufügen.

    Datenbankversion

    Aktion

    Oracle 12c

    Wählen Sie Start > Alle Programme > Oracle-OraDb12c_home > Konfigurations- und Migrations-Tools > Datenbankkonfigurations-Assistent aus.

    Oracle 11g

    Wählen Sie Start > Alle Programme > Oracle-OraDb11g_home > Konfigurations- und Migrations-Tools > Datenbankkonfigurations-Assistent aus.

  2. Wählen Sie auf der Seite „Operation“ die Option Datenbank erstellen.
  3. Wählen Sie auf der Seite „Datenbankvorlagen“ die Vorlage Allgemeiner Zweck oder Transaktionsverarbeitung.
  4. Geben Sie auf der Seite „Datenbankidentifizierung“ einen globalen Datenbanknamen und ein Präfix für die Oracle-Systemkennung (System Identifier, SID) ein.

    Geben Sie der Einfachheit halber für beide Einstellungen denselben Wert an.

  5. Klicken Sie auf der Seite „Verwaltungsoptionen“ auf Weiter, um die Standardeinstellungen zu akzeptieren.
  6. Wählen Sie auf der Seite „Datenbankanmeldeinformationen“ die Option Dasselbe Verwaltungskennwort für alle Konten verwenden und geben Sie ein Kennwort ein.
  7. Klicken Sie auf den verbleibenden Konfigurationsseiten auf Weiter, um die Standardeinstellungen zu akzeptieren.
  8. Vergewissern Sie sich, dass auf der Seite Erstellungsoptionen die Option „Datenbank erstellen“ aktiviert ist, und klicken Sie auf Fertig stellen.
  9. Überprüfen Sie die Optionen auf der Bestätigungsseite und klicken Sie auf OK.

    Das Konfigurationstool erstellt die Datenbank.

  10. Klicken Sie auf der Seite „Datenbankerstellung abgeschlossen“ auf OK.

Nächste Maßnahme

Folgen Sie den Anweisungen unter Hinzufügen einer ODBC-Datenquelle zu Oracle 12c oder 11g.