Sie können spezielle Eigenschaften einschließen, wenn Sie eine unbeaufsichtigte Installation einer replizierten Instanz von View-Verbindungsserver über die Befehlszeile ausführen. Sie müssen das Format PROPERTY=value verwenden, damit Microsoft Windows Installer (MSI) die Eigenschaften und Werte interpretieren kann.

Tabelle 1. MSI-Eigenschaften für die unbeaufsichtigte Installation einer replizierten Instanz von View-Verbindungsserver

MSI-Eigenschaft

Beschreibung

Standardwert

INSTALLDIR

Der Pfad und der Ordner, in dem die View-Verbindungsserver-Software installiert wird.

Beispiel: INSTALLDIR=""D:\abc\mein Ordner""

Die Paare doppelter Anführungszeichen, die den Pfad umschließen, ermöglichen es dem MSI Installer, das Leerzeichen als gültigen Teil des Pfades zu interpretieren.

Diese MSI-Eigenschaft ist optional.

%ProgramFiles%\VMware\VMware View\Server

VDM_SERVER_INSTANCE_TYPE

Die Art der View Server-Installation:

  • 1. Standardinstallation

  • 2. Replikatinstallation

  • 3. Sicherheitsserverinstallation

Für die Installation einer replizierten Instanz verwenden Sie VDM_SERVER_INSTANCE_TYPE=2

Diese MSI-Eigenschaft ist bei der Installation eines Replikats erforderlich.

1

ADAM_PRIMARY_NAME

Der Hostname oder die IP-Adresse der vorhandenen View-Verbindungsserver-Instanz, die Sie replizieren möchten.

Zum Beispiel: ADAM_PRIMARY_NAME=cs1.companydomain.com

Diese MSI-Eigenschaft ist erforderlich.

Keine.

FWCHOICE

Diese MSI-Eigenschaft legt fest, ob eine Firewall für die View-Verbindungsserver-Instanz konfiguriert werden soll.

Mit dem Wert 1 wird eine Firewall konfiguriert. Mit dem Wert 2 wird keine Firewall konfiguriert.

Zum Beispiel: FWCHOICE=1

Diese MSI-Eigenschaft ist optional.

1

VDM_SERVER_

RECOVERY_PWD

Das Kennwort für die Datenwiederherstellung. Wenn in View LDAP kein Kennwort für die Datenwiederherstellung festgelegt ist, muss diese Eigenschaft verwendet werden.

Anmerkung:

Das Kennwort für die Datenwiederherstellung wird in View LDAP nicht festgelegt, wenn es sich bei der standardmäßigen View-Verbindungsserver-Instanz, die repliziert wird, um eine Instanz der View-Version 5.0 oder früher handelt. Wenn es sich bei der zu replizierenden View-Verbindungsserver-Instanz um View 5.1 oder höher handelt, muss diese Eigenschaft nicht angegeben werden.

Das Kennwort muss 1 bis 128 Zeichen umfassen. Befolgen Sie die empfohlenen Vorgehensweisen Ihrer Organisation für das Generieren sicherer Kennwörter.

Keine.

VDM_SERVER_RECOVERY_

PWD_REMINDER

Die Kennworterinnerung für die Datenwiederherstellung. Diese Eigenschaft ist optional.

Keine.

VDM_IP_PROTOCOL_

NUTZUNG

Gibt die IP-Version an, die von View-Komponenten für die Kommunikation verwendet wird. Mögliche Werte sind IPv4 und IPv6.

IPv4

VDM_FIPS_ENABLED

Geben Sie an, ob der FIPS-Modus aktiviert werden soll. Der Wert 1 aktiviert den FIPS-Modus. Der Wert 0 deaktiviert den FIPS-Modus. Wenn für diese Eigenschaft 1 gewählt wurde und Windows sich nicht im FIPS-Modus befindet, wird der Installationsvorgang abgebrochen.

0