Nachdem Sie eine View Composer-Datenbank zu SQL Server hinzugefügt haben, müssen Sie eine ODBC-Verbindung für die neue Datenbank konfigurieren, damit diese Datenquelle für den View Composer-Dienst sichtbar ist.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie einen ODBC DSN für View Composer konfigurieren, sichern Sie die zugrundeliegende Datenbankverbindung in einem für Ihre Umgebung angemessenen Maß ab. Weitere Informationen zum Sichern von Datenbankverbindungen finden Sie in der SQL Server-Dokumentation.

Wenn die zugrundeliegende Datenbankverbindung SSL-Verschlüsselung verwendet, empfehlen wir Ihnen, Ihre Datenbankserver mit von einer vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle signierten SSL-Zertifikaten zu konfigurieren. Wenn Sie selbstsignierte Zertifikate verwenden, sind Ihre Datenbankverbindungen möglicherweise anfällig für Man-in-the-Middle- Angriffe.

Voraussetzungen

Führen Sie die unter Hinzufügen einer View Composer-Datenbank zu SQL Server.

Prozedur

  1. Wählen Sie auf dem Computer, auf dem View Composer installiert wird, Start > Verwaltung > Datenquelle (ODBC) aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte System-DSN.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen und wählen Sie in der angezeigten Liste den Eintrag SQL Native Client.
  4. Klicken Sie auf Fertig stellen.
  5. Geben Sie im Assistenten Neue Datenquelle für SQL Server erstellen einen Namen und eine Beschreibung der View Composer-Datenbank ein.

    Beispiel: ViewComposer

  6. Geben Sie im Textfeld Server den Namen der SQL Server-Datenbank ein.

    Verwenden Sie das Format host_name\server_name, wobei host_name für den Namen des Computers und server_name für die SQL Server-Instanz steht.

    Beispiel: VCHOST1\VIM_SQLEXP

  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Zum SQL Server verbinden, um Standardeinstellungen für die zusätzlichen Konfigurationsoptionen zu erhalten aktiviert ist, und wählen Sie eine Authentifizierungsoption.

    Option

    Beschreibung

    Windows-Authentifizierung integrieren

    Wählen Sie diese Option, wenn Sie eine lokale Instanz von SQL Server verwenden. Diese Option wird auch als vertrauenswürdige Authentifizierung bezeichnet. „Windows-Authentifizierung integrieren“ wird nur unterstützt, wenn SQL Server auf dem lokalen Computer ausgeführt wird.

    SQL Server-Authentifizierung

    Wählen Sie diese Option, wenn Sie eine Remote-Instanz von SQL Server verwenden. Die Windows NT-Authentifizierung wird auf Remote-Computern mit SQL Server nicht unterstützt.

    Wenn Sie SQL Server-Datenbankberechtigungen manuell festgelegt und einem Benutzer zugewiesen haben, authentifizieren Sie mit diesem Benutzerkonto. Authentifizieren Sie beispielsweise mit dem Benutzerkonto vcmpuser. Authentifizieren Sie andernfalls als Sysadmin (SA) oder mit einem Benutzerkonto mit Sysadmin-Rechten.

  9. Klicken Sie auf Weiter.
  10. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Die Standarddatenbank ändern auf und wählen Sie den Namen der View Composer-Datenbank in der Liste aus.

    Beispiel: ViewComposer

  11. Wenn die SQL Server-Verbindung mit aktiviertem SSL konfiguriert ist, navigieren Sie zur Microsoft SQL Server DSN-Konfigurationsseite und wählen Sie Starke Verschlüsselung für Daten verwenden.
  12. Beenden und schließen Sie den Microsoft ODBC-Datenquellenadministrator-Assistenten.

Nächste Maßnahme

Installieren des neuen View Composer-Dienstes. Siehe Installieren des View Composer-Dienstes.