Wenn eine View-Verbindungsserver-Instanz oder Sicherheitsserver installiert ist, erstellt das Installationsprogramm eine Registrierungseinstellung mit einem Wert, der den FQDN des Computers enthält. Sie müssen sicherstellen, dass dieser Wert dem Servernamensteil der URL entspricht, mit deren Hilfe Sicherheitsscanner den PSG-Port erreichen. Der Servername muss auch dem Themennamen oder einem alternativen Themennamen (SAN) des SSL-Zertifikats entsprechen, das Sie für das PSG verwenden wollen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn beispielsweise ein Scanner sich mit der URLhttps://view.customer.com:4172 mit dem PSG verbindet, muss die Registrierungseinstellung den Wert view.customer.com haben. Beachten Sie, dass der FQDN des View-Verbindungsserver oder Sicherheitsserver-Computers, der während der Installation festgelegt wurde, eventuell nicht dasselbe wie dieser externe Servername ist.

Prozedur

  1. Starten Sie den Windows-Registrierungs-Editor auf dem View-Verbindungsserver- oder Sicherheitsserver-Host, auf dem das PCoIP Secure Gateway läuft.
  2. Navigieren Sie zum Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Teradici\SecurityGateway\SSLCertPsgSni.
  3. Stellen Sie sicher, dass der Wert der Einstellung SSLCertPsgSni dem Servernamen in der URL entspricht, den Scanner verwenden, um das PSG zu erreichen und dem Themennamen oder alternativen Themennamen des SSL-Zertifikats entspricht, das Sie auf dem PSG installieren möchten.

    Wenn der Wert nicht passt, ersetzen Sie ihn durch den richtigen Wert.

  4. Starten Sie den Dienst „VMware Horizon View PCoIP Secure Gateway“ neu, damit Ihre Änderungen wirksam werden.

Nächste Maßnahme

Importieren Sie das CA-Zertifikat in den lokalen Windows-Zertifikatspeicher des Computers und konfigurieren Sie den Zertifikatanzeigenamen.