Bevor Sie View-Verbindungsserver installieren, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Installationsumgebung die geltenden Voraussetzungen erfüllt.

  • Sie benötigen einen gültigen Lizenzschlüssel für View.

  • Sie müssen View-Verbindungsserver-Host zu einer Active Directory-Domäne hinzufügen. View-Verbindungsserver unterstützen die folgenden Domänenfunktionsebenen der Active Directory-Domänendienste (Active Directory Domain Services, AD DS):

    • Windows Server 2003

    • Windows Server 2008

    • Windows Server 2008 R2

    • Windows Server 2012

    • Windows Server 2012 R2

    Bei dem View-Verbindungsserver-Host darf es sich nicht um einen Domänencontroller handeln.

    Anmerkung:

    Durch View-Verbindungsserver werden keine Aktualisierungen am Active Directory-Schema oder der Active Directory-Konfiguration vorgenommen, und es sind auch keine Aktualisierungen erforderlich.

  • Installieren Sie View-Verbindungsserver nicht auf Systemen, auf denen die Windows Terminal Server-Rolle installiert ist. Sie müssen die Windows Terminal Server-Rolle von einem System entfernen, auf dem Sie View-Verbindungsserver installieren möchten.

  • Installieren Sie View-Verbindungsserver nicht auf einem System, das andere Funktionen oder Rollen innehat. Verwenden Sie beispielsweise nicht das System, das Sie zum Hosten von vCenter Server verwenden.

  • Das System, auf dem Sie den View-Verbindungsserver installieren, muss über eine IP-Adresse verfügen, die sich nicht ändert. In einer IPv4-Umgebung konfigurieren Sie eine statische IP-Adresse. In einer IPv6-Umgebung erhalten Computer automatisch IP-Adressen, die nicht geändert werden.

  • Zum Ausführen des View-Verbindungsserver-Installationsprogramms müssen Sie ein Domänenbenutzerkonto mit Administratorberechtigungen für das System verwenden.

  • Wenn Sie View-Verbindungsserver installieren, autorisieren Sie ein Konto der View-Administratoren. Das Konto kann auch das der lokalen Administratorengruppe, das eines Domänenbenutzers oder ein Gruppenkonto sein. View weist nur diesem Konto vollständige View-Administratorenberechtigungen zu, einschließlich der Berechtigung zum Installieren von replizierten View-Verbindungsserver-Instanzen. Wenn Sie einen Domänenbenutzer oder eine Gruppe angeben, müssen Sie das Konto in Active Directory erstellen, bevor Sie das Installationsprogramm ausführen.