Wenn Sie View Composer nicht auf dem physischen Computer oder der virtuellen Maschine installieren, der/die für vCenter Server verwendet wird, müssen Sie eine dedizierte Maschine verwenden, die spezifische Hardwareanforderungen erfüllt.

Eine eigenständige View Composer-Installation funktioniert mit vCenter Server auf einem separaten Windows Server-Computer oder mit der Linux-basierten vCenter Server-Appliance. VMware empfiehlt eine 1:1-Zuordnung zwischen jedem View Composer-Dienst und jeder vCenter Server-Instanz.

Tabelle 1. Hardwareanforderungen für View Composer

Hardwarekomponente

Erforderlich

Empfohlen

Prozessor

Intel 64- oder AMD 64-Prozessor, 1,4 GHz oder schneller, mit 2 CPUs

2 GHz oder schneller und 4 CPUs

Netzwerk

Mindestens eine Netzwerkkarte mit 10/100 Mbit/s

Netzwerkkarten mit 1 Gbit/s

Arbeitsspeicher

4GB RAM oder mehr

8 GB RAM oder mehr für Bereitstellungen von mindestens 50 Remote-Desktops

Speicherplatz

40 GB

60 GB

Wichtig:

Der physische Computer oder die virtuelle Maschine, der bzw. die View Composer hostet, muss eine statische IP-Adresse verwenden. In einer IPv4-Umgebung konfigurieren Sie eine statische IP-Adresse. In einer IPv6-Umgebung erhalten Computer automatisch IP-Adressen, die nicht geändert werden.