Um View Composer verwenden zu können, müssen Sie den View Composer-Dienst installieren. View verwendet View Composer zum Erstellen und Bereitstellen von Linked-Clone-Desktops in vCenter Server.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können den View Composer-Dienst auf dem Windows Server-Computer mit vCenter Server installieren oder auf einem separaten Windows Server-Computer. Eine eigenständige View Composer-Installation kann mit vCenter Server auf einem Windows Server-Computer sowie mit der Linux-basierten vCenter Server Appliance verwendet werden.

Die View Composer-Software darf nicht auf derselben virtuellen Maschine oder demselben physischen Computer installiert sein wie eine andere Softwarekomponente von View, einschließlich eines Replikatservers, Sicherheitsservers, View-Verbindungsservers, Horizon Agent oder Horizon Client.

Für eine erweiterte Sicherheit empfehlen wir die Konfiguration von Verschlüsselungssammlungen, um bekannte Sicherheitslücken zu schließen. Erläuterungen zur Einrichtung einer Domänenrichtlinie für Verschlüsselungssammlungen für Windows-Maschinen, auf denen View Composer oder Horizon Agent ausgeführt wird, finden Sie unter Deaktivieren von schwachen Verschlüsselungen in SSL/TLS.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Installation die unter View Composer-Anforderungen beschriebenen View Composer-Anforderungen erfüllt.

  • Stellen Sie sicher, dass keine andere View-Komponente, einschließlich View-Verbindungsserver, Sicherheitsserver, Horizon Agent oder Horizon Client, auf dem Computer installiert ist, auf dem Sie View Composer installieren möchten.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Lizenz zur Installation und Verwendung von View Composer verfügen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über den DSN, den Benutzernamen des Domänenadministrators und das Kennwort verfügen, den/das Sie im ODBC-Datenquellenadministrator angegeben haben. Sie geben diese Informationen bei der Installation des View Composer-Dienstes an.

  • Wenn Sie beabsichtigen, während der Installation ein SSL-Zertifikat für View Composer zu konfigurieren, das von einer Zertifizierungsstelle signiert wurde, stellen Sie während der Installation sicher, dass Ihr Zertifikat in den Zertifikatspeicher des lokalen Windows-Computers importiert wird. Siehe Konfigurieren von SSL-Zertifikaten für View Servers.

  • Stellen Sie sicher, dass keine auf dem Computer mit View Composer ausgeführten Anwendungen SSL-Bibliotheken von Windows verwenden, für die über das Microsoft Secure Channel (Schannel)-Sicherheitspaket bereitgestellte SSL Version 2 (SSLv2) erforderlich ist. Das Installationsprogramm für View Composer deaktiviert SSLv2 für Microsoft Schannel. Anwendungen wie Tomcat, das Java SSL verwendet, oder Apache, das OpenSSL verwendet, sind nicht von dieser Einschränkung betroffen.

  • Um das Installationsprogramm für View Composer auszuführen, müssen Sie ein Benutzer mit Administratorrechten auf dem System sein.

Prozedur

  1. Laden Sie das Installationsprogramm für View Composer von der VMware-Produktseite unter http://www.vmware.com/products/ auf den Windows Server-Computer herunter.

    Der Dateiname des Installationsprogramms lautet VMware-viewcomposer-y.y.y-xxxxxx.exe, wobei xxxxxx die Build-Nummer und y.y.y die Versionsnummer ist. Mit dieser Installationsdatei wird der View Composer-Dienst unter 64 Bit Windows Server-Betriebssystemen installiert.

  2. Um das Installationsprogramm für View Composer zu starten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Installationsdatei und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  3. Stimmen Sie den Lizenzbedingungen von VMware zu.
  4. Übernehmen oder ändern Sie den Zielordner.
  5. Geben Sie den DSN für die View Composer-Datenbank ein, den Sie im ODBC-Datenquellenadministrator-Assistenten für Microsoft oder Oracle eingegeben haben.

    Beispiel: VMware View Composer

    Anmerkung:

    Wenn Sie keinen DSN für die View Composer-Datenbank konfiguriert haben, klicken Sie auf ODBC-DSN-Setup, um jetzt einen Namen zu konfigurieren.

  6. Geben Sie den Benutzernamen des Domänenadministrators und das Kennwort ein, den/das Sie im ODBC-Datenquellenadministrator angegeben haben.

    Wenn Sie für die Oracle-Datenbank einen Benutzer mit spezifischen Sicherheitsberechtigungen konfiguriert haben, geben Sie diesen Benutzernamen an.

  7. Geben Sie eine Portnummer ein oder übernehmen Sie den Standardwert.

    View-Verbindungsserver verwendet diesen Port zur Kommunikation mit dem View Composer-Dienst.

  8. Stellen Sie ein SSL-Zertifikat bereit.

    Option

    Aktion

    SSL-Standardzertifikat erstellen

    Wählen Sie dieses Optionsfeld aus, um ein SSL-Standardzertifikat für den View Composer-Dienst zu erstellen.

    Nach der Installation können Sie das Standardzertifikat durch ein SSL-Zertifikat ersetzen, das von einer Zertifizierungsstelle signiert wurde.

    Vorhandenes SSL-Zertifikat verwenden

    Wählen Sie dieses Optionsfeld aus, wenn Sie ein signiertes SSL-Zertifikat installiert haben, das Sie für den View Composer-Dienst verwenden möchten. Wählen Sie ein SSL-Zertifikat in der Liste aus.

  9. Klicken Sie auf Installieren und Fertig stellen, um die Installation des View Composer-Dienstes abzuschließen.

Ergebnisse

Der VMware Horizon View Composer-Dienst wird gestartet.

View Composer verwendet die kryptografischen Verschlüsselungssammlungen, die vom Windows Server-Betriebssystem bereitgestellt werden. Befolgen Sie die Richtlinien Ihrer Organisation für die Verwaltung von Verschlüsselungssammlungen auf Windows Server-Systemen. Wenn Ihre Organisation keine Richtlinien bereitstellt, empfiehlt VMware, schwache kryptografische Verschlüsselungssammlungen auf dem View Composer Server zu deaktivieren, um die Sicherheit Ihrer View-Umgebung zu verstärken. Informationen zum Verwalten kryptografischer Verschlüsselungssammlungen finden Sie in der Dokumentation von Microsoft.

Nächste Maßnahme

Wenn Sie über eine ältere Version von vCenter Server verfügen, finden Sie Erläuterungen unter Aktivieren von TLSv1.0 für vCenter- und ESXi-Verbindungen von View Composer.

Wenn Sie SQL Server-Datenbankberechtigungen manuell festgelegt und einem Benutzer zugewiesen haben, können Sie die Datenbankadministratorrolle für diesen Benutzer zurückziehen. Weitere Informationen finden Sie im letzten Verfahrensschritt unter Festlegen von SQL Server-Datenbankberechtigungen durch die manuelle Erstellung von Datenbankrollen.