Standardmäßig wird ein selbst signiertes Zertifikat mit View Composer installiert. Sie können das Standardzertifikat für Testzwecke verwenden, zur Verwendung in der Produktionsumgebung sollten Sie es jedoch durch ein Zertifikat ersetzen, das von einer Zertifizierungsstelle signiert wurde.

Sie können ein Zertifikat vor oder nach der Installation von View Composer konfigurieren. In View 5.1 und höher werden Zertifikate konfiguriert, indem Sie sie in den lokalen Windows-Zertifikatspeicher des Windows Server-Computers importieren, auf dem View Composer installiert ist bzw. wird.

  • Wenn Sie ein von einer Zertifizierungsstelle signiertes Zertifikat importieren, bevor Sie View Composer installieren, wählen Sie das signierte Zertifikat während der View Composer-Installation aus. Bei diesem Ansatz muss das Standardzertifikat nach der Installation nicht manuell ersetzt werden.

  • Wenn Sie ein vorhandenes Zertifikat oder das selbst signierte Standardzertifikat nach der Installation von View Composer durch ein neues Zertifikat ersetzen möchten, müssen Sie das neue Zertifikat importieren und das Dienstprogramm SviConfig ReplaceCertificate ausführen, um das neue Zertifikat an den von View Composer verwendeten Port zu binden.

Einzelheiten zur Konfiguration von SSL-Zertifikaten und Verwendung des Dienstprogramms SviConfig ReplaceCertificate finden Sie unter Konfigurieren von SSL-Zertifikaten für View Servers.

Wenn Sie vCenter Server und View Composer auf demselben Windows Server-Computer installieren, wird dasselbe SSL-Zertifikat verwendet. Sie müssen das Zertifikat jedoch für jede Komponente einzeln konfigurieren.