Zur Unterstützung von View Composer sollten Sie beim Installieren und Konfigurieren von vCenter Server, ESXi und anderer vSphere-Komponenten verschiedene empfohlene Vorgehensweisen beachten.

Die nachfolgend vorgestellten empfohlenen Vorgehensweisen sorgen dafür, dass View Composer in der vSphere-Umgebung optimal ausgeführt wird.

  • Nachdem Sie die Pfad- und Ordnerinformationen für virtuelle Linked-Clone-Maschinen angegeben haben, sollten Sie die Informationen nicht in vCenter Server ändern. Verwenden Sie stattdessen View Administrator zum Ändern der Ordnerinformationen.

    Wenn Sie die Informationen in vCenter Server ändern, kann View die virtuellen Maschinen in vCenter Server nicht erfolgreich ermitteln.

  • Stellen Sie sicher, dass die vSwitch-Einstellungen auf dem ESXi-Host mit einer ausreichenden Anzahl von Ports konfiguriert sind, sodass die Gesamtzahl der virtuellen Netzwerkkarten unterstützt wird, die auf den auf dem ESXi-Host ausgeführten virtuellen Linked-Clone-Maschinen konfiguriert sind.

  • Wenn Sie Linked-Clone-Desktop in einem Ressourcenpool bereitstellen, stellen Sie sicher, dass Ihre vSphere-Umgebung über ausreichende CPU- und Arbeitsspeicherressourcen verfügt, um die benötigte Anzahl an Desktops zu hosten. Verwenden Sie vSphere Client zur Überwachung der CPU- und Arbeitsspeichernutzung in Ressourcenpools.

  • In vSphere 5.1 und höher kann ein Cluster, der für View Composer-Linked-Clones verwendet wird, mehr als acht ESXi-Hosts enthalten, wenn die Replikatfestplatten auf VMFS5-Datenspeichern oder höher oder NFS-Datenspeichern gespeichert sind. Wenn Sie Replikate in einem Datenspeicher einer früheren VMFS-Version als VMFS5 speichern, kann ein Cluster über maximal acht Hosts verfügen.

    In vSphere 5.0 können Sie einen Cluster mit mehr als acht ESXi-Hosts auswählen, wenn die Replikate auf NFS-Datenspeichern gespeichert werden. Wenn Sie Repliken auf VMFS-Datenspeichern speichern, kann ein Cluster höchstens acht Hosts besitzen.

  • Verwenden Sie vSphere DRS. DRS sorgt für eine effiziente Verteilung der virtuellen Linked-Clone-Maschinen auf Ihre Hosts.

    Anmerkung:

    Storage vMotion wird für Linked-Clone-Desktops nicht unterstützt.