Sie können die Standard-Ports oder NICs ersetzen, die von einem PCoIP Secure Gateway Service verwendet werden, der auf einer View-Verbindungsserver-Instanz oder einem Sicherheitsserver läuft. Möglicherweise müssen Sie diese Aufgaben in Ihrer Organisation ausführen, um Organisationsrichtlinien einzuhalten oder Konflikte zu verhindern.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Für TCP- und UDP-Verbindungen mit Clients hört das PCoIP Secure Gateway standardmäßig auf Port 4172. Für UDP-Verbindungen mit Remote-Desktops hört das PCoIP Secure Gateway standardmäßig auf Port 55000.

Der in der PCoIP - Externe URL angegebene Port wird durch Änderungen, die Sie bei dieser Vorgehensweise an Ports vornehmen, nicht geändert. Abhängig von Ihrer Netzwerkkonfiguration, müssen Sie möglicherweise den PCoIP - Externe URL-Port auch ändern.

Wenn der Computer, auf dem das PCoIP Secure Gateway läuft über mehrere Netzwerkkarten verfügt, hört der Computer standardmäßig auf allen Netzwerkkarten. Sie können eine NIC für die Überwachung an den konfigurierten Anschlüssen auswählen, indem Sie die mit dieser NIC verknüpfte IP-Adresse angeben.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass der angegebene Port in der PCoIP - Externe URL auf dieser View-Verbindungsserver-Instanz oder diesem Sicherheitsserver weiterhin gültig ist, nachdem Sie die Port-Einstellungen mit dieser Vorgehensweise geändert haben.

Prozedur

  1. Starten Sie den Windows Registrierungs-Editor auf dem View-Verbindungsserver oder Sicherheitsserver-Computer, auf dem das PCoIP Secure Gateway läuft.
  2. Navigieren Sie zum Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Teradici\SecurityGateway.
  3. Unter diesem Registrierungsschlüssel fügen Sie eine oder mehrere der folgenden Zeichenfolgenwerte (REG_SZ) mit Ihren aktualisierten Port-Nummern ein.

    Beispiel:

    ExternalTCPPort "44172"
    ExternalUDPPort "44172"
    InternalUDPPort "55111"
  4. (Optional) : Wenn der Computer, auf dem das PCoIP Secure Gateway läuft, über mehrere Netzwerkkarten verfügt, wählen Sie eine Netzwerkkarte, die an den konfigurierten Ports hört.

    Unter dem selben Registrierungsschlüssel fügen Sie die folgenden Zeichenfolgenwerte ( REG_SZ) ein, um die IP-Adresse anzugeben, die an den vorgesehenen NIC gebunden ist.

    Beispiel:

    ExternalBindIP "10.20.30.40"
    InternalBindIP "172.16.17.18"

    Wenn Sie externe und interne Verbindungen so konfigurieren, dass sie denselben NIC benutzen, dürfen die externen und internen UDP-Ports nicht die selben sein.

  5. Starten Sie den Dienst „VMware Horizon View PCoIP Secure Gateway“ neu, damit Ihre Änderungen wirksam werden.