View-Verbindungsserver-Instanzen und Sicherheitsserver, die sich direkt hinter einem Gateway wie z. B. Access Point befinden, müssen die Adresse kennen, über die Browser eine Verbindung mit dem Gateway herstellen, wenn Benutzer HTML Access verwenden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Führen Sie für View-Verbindungsserver-Instanzen oder Sicherheitsserver, die sich hinter einem Lastausgleichsdienst oder einem Gateway mit Lastausgleichsdienst befinden, die in Zulassen von HTML Access über einen Lastausgleichsdienst beschriebenen Schritte aus.

Sie müssen diesen Vorgang für jeden View Server ausführen, der sich hinter einem Gateway befindet.

Prozedur

  1. Erstellen oder bearbeiten Sie die Datei locked.properties im SSL-Gateway-Konfigurationsordner auf dem View-Verbindungsserver- oder dem Sicherheitsserver-Host.

    Beispiel: install_directory\VMware\VMware View\Server\sslgateway\conf\locked.properties

  2. Fügen Sie die Eigenschaft portalHost hinzu und legen Sie für diese die Adresse des Gateways fest.

    Wenn Browser z. B. mit der Adresse https://view-gateway.example.com über das Gateway auf View zugreifen, fügen Sie der Datei locked.properties den Eintrag portalHost=view-gateway.example.com hinzu.

    Falls sich die View-Verbindungsserver-Instanz oder der Sicherheitsserver hinter mehreren Gateways befinden, können Sie die einzelnen Gateways angeben, indem Sie der Eigenschaft portalHost eine Zahl anhängen. Beispiel:

    portalHost.1=view-gateway-1.example.com
    portalHost.2=view-gateway-2.example.com

    Sie müssen auch mehrere Eigenschaften portalHost angeben, wenn ein Gateway-Computer über mehrere Namen verfügt.

  3. Speichern Sie die Datei locked.properties.
  4. Starten Sie den View-Verbindungsserver- oder Sicherheitsserverdienst neu, damit die Änderungen wirksam werden.