Um den NVIDIA GRID vGPU-Anzeigetreiber zu installieren, müssen Sie den Standard-NVIDIA-Treiber deaktivieren, die NVIDIA-Anzeigetreiber herunterladen und das PCI-Gerät auf der virtuellen Maschine konfigurieren.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Deaktivieren Sie den Standard-NVIDIA Nouveau-Treiber und sperren Sie diesen für eine weitere Verwendung.
    1. Bearbeiten Sie die Datei grub.conf oder grub.

      Bei RHEL 6 ist das die Datei /boot/grub/grub.conf. Bei RHEL 7 handelt es sich um die Datei /etc/default/grub.

      RHEL-Version

      Befehl

      6

      sudo vi /boot/grub/grub.conf

      7

      sudo vi /etc/default/grub
    2. Fügen Sie am Ende der Kernel-Optionen die Zeile rdblacklist=nouveau hinzu.
    3. Bearbeiten Sie die Datei blacklist.conf.
      sudo vi /etc/modprobe.d/blacklist.conf
    4. Fügen Sie der Datei blacklist.conf die folgende Zeile an einer beliebigen Stelle hinzu.
      blacklist nouveau
  2. Starten Sie die virtuelle Maschine neu.

    Die Art der Anzeige hat sich verändert.

  3. (Optional) : Stellen Sie sicher, dass der Nouveau-Treiber deaktiviert ist.
    /sbin/lsmod | grep nouveau

    Dies ist dann der Fall, wenn die grep-Suche keine Ergebnisse ergibt.

  4. Kopieren Sie den NVIDIA Linux-Anzeigetreiber in die virtuelle Maschine.
  5. Öffnen Sie einen Remoteterminal für die virtuelle Maschine oder wechseln Sie durch Drücken von Strg-Alt-F2 zu einer Textkonsole, melden Sie sich als Root an und führen Sie dann den init 3-Befehl zur Deaktivierung von X Windows aus.
  6. Installieren Sie weitere für den NVIDIA-Treiber erforderliche Komponenten.
    sudo yum install gcc-c++
    sudo yum install kernel-devel-$(uname -r) 
    sudo yum install kernel-headers-$(uname -r)
  7. Fügen Sie dem NVIDIA GRID vGPU-Treiberpaket ein ausführbares Attribut hinzu.
    chmod +x NVIDIA-Linux-x86_64-Version-grid.run
  8. Starten Sie das NVIDIA GRID vGPU-Installationsprogramm.
    sudo ./NVIDIA-Linux-x86_64-Version-grid.run
  9. Akzeptieren Sie die NVIDIA-Softwarelizenzvereinbarung und wählen Sie Ja für eine automatische Aktualisierung der X-Konfigurationseinstellungen aus.

Nächste Maßnahme

Installieren Sie Horizon Agent auf der virtuellen Linux-Maschine. Siehe Installieren von Horizon Agent auf einer virtuellen Linux-Maschine.

Erstellen Sie einen Desktop-Pool mit den konfigurierten virtuellen Linux-Maschinen. Siehe Erstellen eines manuellen Desktop-Pools für Linux.