Sie können die aktuell unterstützten RHEL-Distributionen entsprechend konfigurieren, um die Vorteile der NVIDIA-Funktionen auf einem ESXi-Host oder einem Gastbetriebssystem nutzen zu können.

Anforderungen für VM-Klone zur Einrichtung von 3D-Grafiken

Für die Einrichtung von 3D-Grafiken müssen die nachfolgend aufgeführten Anforderungen für VM-Klone erfüllt sein.

  • Führen Sie für vGPU und vSGA die Grafikeinrichtung in der Basis-VM durch. Klonen Sie die virtuellen Maschinen (VMs). Die Grafikeinstellungen gelten für alle geklonten VMs. Es sind keine weiteren Einstellungen erforderlich.

  • Führen Sie für vDGA die Grafikeinrichtung in der Basis-VM durch. Klonen Sie die virtuellen Maschinen (VMs). Allerdings müssen Sie vor dem Einschalten der geklonten VMs das vorhandene NVIDIA-Passthrough-PCI-Gerät aus der geklonten VM entfernen und der geklonten VM das neue NVIDIA-Passthrough-PCI-Gerät hinzufügen. Das NVIDIA-Passthrough-PCI-Gerät kann nicht von den VMs gemeinsam genutzt werden. Jede virtuelle Maschine verwendet ein dediziertes NVIDIA-Passthrough-PCI-Gerät .