Horizon 7 umfasst administrative Gruppenrichtlinien-ADMX-Vorlagen mit sicherheitsbezogenen Gruppenrichtlinieneinstellungen, mit deren Hilfe Sie Ihre Remote-Desktops und -Anwendungen sichern können.

Beispielsweise können Sie Gruppenrichtlinieneinstellungen zum Durchführen der folgenden Aufgaben verwenden.

  • Legen Sie die Verbindungsserver-Instanzen fest, die die Benutzeridentitäts- und Anmeldeinformationen akzeptieren können, die übergeben werden, wenn ein Benutzer das Kontrollkästchen Als aktueller Benutzer anmelden in Horizon Client für Windows aktiviert.

  • Aktivieren von Single Sign-On für die Smartcard-Authentifizierung in Horizon Client.

  • Konfigurieren der Server-SSL-Zertifikatprüfung in Horizon Client.

  • Verhindern, dass Benutzer Anmeldeinformationen über die Horizon Client-Befehlszeilenoptionen bereitstellen.

  • Verhindern, dass Systeme, die Horizon Client nicht verwenden, über RDP eine Verbindung mit Remote-Desktops herstellen. Sie können über diese Richtlinie festlegen, dass Verbindungen über Horizon Client verwaltet werden müssen. Folglich müssen Benutzer Horizon 7 verwenden, um Verbindungen mit Remote-Desktops herzustellen.

Informationen zur Verwendung von Remote-Desktop- und Horizon Client-Gruppenrichtlinieneinstellungen finden Sie im Dokument Konfigurieren von Remote-Desktop-Funktionen in Horizon 7.