Horizon 7-Komponenten tauschen Nachrichten mithilfe mehrerer Protokolle aus.

1 veranschaulicht die Protokolle, die die einzelnen Komponenten für die Kommunikation verwenden, wenn kein Sicherheitsserver konfiguriert ist. Das bedeutet, dass der sichere Tunnel für RDP, das Blast-Sicherheitsgateway und das PCoIP Secure Gateway nicht aktiviert sind. Diese Konfiguration kann in einer typischen LAN-Umgebung verwendet werden.

Abbildung 1. View-Komponenten und -Protokolle ohne Sicherheitsserver
Ein Diagramm mit View Manager-Komponenten und -Protokollen ohne Sicherheitsserver.
Anmerkung:

Diese Abbildung zeigt direkte Verbindungen für Clients, die PCoIP oder RDP verwenden. In der Standardeinstellung werden jedoch direkte Verbindungen für PCoIP und Tunnelverbindungen für RDP verwendet.

In 1 finden Sie die Standardports, die von den einzelnen Protokollen verwendet werden.

2 veranschaulicht die Protokolle, die die einzelnen Komponenten für die Kommunikation verwenden, wenn ein Sicherheitsserver konfiguriert ist. Diese Konfiguration kann in einer typischen WAN-Umgebung verwendet werden.

Abbildung 2. View-Komponenten und -Protokolle mit Sicherheitsserver
Abbildung mit View Manager-Komponenten und -Protokollen mit Sicherheitsserver.

1 zeigt die Standardports, die von den einzelnen Protokollen verwendet werden. Um Organisationsrichtlinien einzuhalten oder Konflikte zu verhindern, können die verwendeten Portnummern bei Bedarf geändert werden.

Tabelle 1. Standardports

Protokoll

Port

JMS

TCP-Port 4001

TCP-Port 4002

AJP13

TCP-Port 8009

Anmerkung:

AJP13 wird nur in einer Sicherheitsserverkonfiguration verwendet.

HTTP

TCP-Port 80

HTTPS

TCP-Port 443

MMR/CDR

Für Multimedia-Umleitung und Clientlaufwerksumleitung, TCP-Port 9427

RDP-

TCP-Port 3389

Anmerkung:

Wenn die Verbindungsserver-Instanz für direkte Clientverbindungen konfiguriert ist, können sich diese Protokolle direkt vom Client aus mit dem Remote-Desktop verbinden, ohne getunnelt durch die View Secure Gateway Server-Komponente übertragen zu werden.

SOAP

TCP-Port 80 oder 443

PCoIP

TCP-Port 4172

UDP-Ports 4172, 50002, 55000

USB-Umleitung

TCP-Port 32111. Dieser Port wird auch zur Zeitzonensynchronisierung verwendet.

VMware Blast Extreme

TCP-Ports 8443, 22443

UDP-Ports 443, 8443, 22443

HTML Access

TCP-Ports 8443, 22443

TCP-Ports für die Kommunikation zwischen Verbindungsserver-Instanzen

Verbindungsserver-Instanzen in einer Gruppe nutzen zusätzliche TCP-Ports für die Kommunikation untereinander. Beispielsweise verwenden Verbindungsserver-Instanzen Port 4100 oder 4101 zum Übertragen von JMS-Datenverkehr (JMSIR) zwischen View-Verbindungsserver-Instanzen. Firewalls werden im Allgemeinen nicht zwischen den Verbindungsserver-Instanzen in einer Gruppe verwendet.