Horizon 7 bietet zahlreiche administrative Gruppenrichtlinien-ADMX-Vorlagen für eine zentrale Verwaltung und Konfiguration der Horizon 7-Komponenten und Remote-Desktops.

Nach dem Import in Active Directory können Sie diese Vorlagen zum Festlegen von Richtlinien für die folgenden Gruppen und Komponenten nutzen:

  • Alle Systeme unabhängig vom sich anmeldenden Benutzer

  • Alle Benutzer unabhängig vom System, an dem sie sich anmelden

  • Konfiguration des Verbindungsservers

  • Horizon Client-Konfiguration

  • Horizon Agent-Konfiguration

Nach Aktivierung eines Gruppenrichtlinienobjekts werden Eigenschaften in der lokalen Windows-Registrierung der betreffenden Komponente gespeichert.

Mithilfe von Gruppenrichtlinienobjekten können Sie alle Richtlinien festlegen, die auf der Benutzeroberfläche von Horizon Administrator zur Verfügung stehen. Sie können Gruppenrichtlinienobjekte auch nutzen, um Richtlinien festzulegen, die nicht auf der Benutzeroberfläche verfügbar sind. Eine vollständige Liste und Beschreibung der über ADMX-Vorlagen verfügbaren Einstellungen finden Sie unter Konfigurieren von Remote-Desktop-Funktionen in Horizon 7.

Verwenden von intelligenten Richtlinien

Sie können mit Intelligente Richtlinien auch Richtlinien zur Steuerung des Verhaltens der USB-Umleitung, des virtuellen Drucks, der Zwischenablagenumleitung, der Clientlaufswerksumleitung und der Funktionen für das PCoIP-Anzeigeprotokoll auf bestimmten Remote-Desktops erstellen. Diese Funktion erfordert User Environment Manager.

Mit Intelligente Richtlinien besteht die Möglichkeit, Richtlinien zu erstellen, die nur beim Eintreten bestimmter Bedingungen wirksam werden. Sie können beispielsweise eine Richtlinie konfigurieren, mit der die Clientlaufwerksumleitung dann deaktiviert wird, wenn ein Benutzer von einem Gerät außerhalb des Unternehmensnetzwerks eine Verbindung mit einem Remote-Desktop herstellt.

Im Allgemeinen überschreiben Horizon-Richtlinieneinstellungen, die Sie für Remote-Desktop-Funktionen in User Environment Manager konfiguriert haben, die entsprechenden Registrierungsschlüssel und Gruppenrichtlinieneinstellungen.