Sicherheitsserver und Access Point-Appliances enthalten eine Blast Secure Gateway-Komponente. Bei aktiviertem Blast Secure Gateway können Clients, die Blast Extreme oder HTML Access verwenden, nach der Authentifizierung eine weitere sichere Verbindung zu einem Sicherheitsserver oder zu einer Access Point-Appliance herstellen. Über diese Verbindung können Clients über das Internet auf Remote-Desktops und -anwendungen zugreifen.

Wenn Sie das Blast Secure Gateway aktivieren, wird der Blast Extreme-Datenverkehr von einem Sicherheitsserver oder einer Access Point-Appliance zu Remote-Desktops und -anwendungen weitergeleitet. Wenn Clients, die Blast Extreme nutzen, auch die USB-Umleitungsfunktion oder die MMR-Beschleunigung (Multimedia Redirection) verwenden, können Sie die View Secure Gateway-Komponenten zum Weiterleiten dieser Daten aktivieren.

Wenn Sie direkte Clientverbindungen konfigurieren, wird der Blast Extreme-Datenverkehr und anderer Datenverkehr direkt von einem Client an einen Remote-Desktop oder eine Remoteanwendung geleitet.

Wenn Benutzer wie Heim- oder mobile Anwender über das Internet auf Desktops zugreifen, bieten Sicherheitsserver oder Access Point-Appliances die erforderliche Sicherheit und Konnektivität, sodass keine VPN-Verbindung benötigt wird. Das Blast Secure Gateway gewährleistet, dass im Unternehmensrechenzentrum nur Remote-Datenverkehr von authentifizierten Benutzern verarbeitet wird. Endbenutzer können nur auf Ressourcen zugreifen, für deren Zugriff sie berechtigt sind.