Bei vielen Konfigurationselementen, z. B. Arbeitsspeicher (RAM), CPU und Festplattenspeichergröße, hängen die Anforderungen größtenteils vom Typ des Nutzers, der mit dem virtuellen Desktop arbeitet, und den zu installierenden Anwendungen ab.

Zur Architekturplanung können Nutzer in verschiedene Kategorien eingeteilt werden.

Sachbearbeiter

Sachbearbeiter führen in der Regel an einem stationären Computer mithilfe einer kleinen Gruppe von Anwendungen sich wiederholende Aufgaben aus. Die Anwendungen benötigen zumeist weniger CPU- und Arbeitsspeicherressourcen als die Anwendungen von Büroanwendern. Sachbearbeiter, die in bestimmten Schichten arbeiten, können sich alle gleichzeitig an ihren virtuellen Desktops anmelden. Zu Sachbearbeitern zählen Callcenter-Mitarbeiter, Filialkräfte, Lagerpersonal usw.

Büroanwender

Zu den täglichen Aufgaben von Büroanwendern gehören der Zugriff auf das Internet, das Arbeiten mit E-Mail sowie das Anlegen komplexer Dokumente, Präsentationen und Kalkulationstabellen. Büroanwender sind Buchhalter, Verkaufsleiter, Marktforscher usw.

Hauptbenutzer

Hauptbenutzer sind Anwendungsentwickler und Nutzer grafikintensiver Anwendungen.

Kioskbenutzer

Diese Benutzer müssen sich einen Desktop teilen, der sich in einem öffentlichen Bereich befindet. Beispiele für Kioskbenutzer sind Schüler, die sich in einem Klassenzimmer einen Computer teilen, Krankenschwestern auf einer Station oder Computer, die zur Stellenvermittlung verwendet werden. Diese Desktops erfordern eine automatische Anmeldung. Die Authentifizierung kann bei Bedarf über bestimmte Anwendungen erfolgen.