Da vCenter Server und View Composer oft auf derselben virtuellen oder physischen Maschine installiert werden, müssen einige vorbereitende Aufgaben für beide durchgeführt werden.

Vorbereiten von Upgrades einschließlich vSphere

Wenn Sie zusätzlich zu einem vCenter Server-Upgrade auch ein Upgrade auf die neueste Version von View durchführen, sollten Sie das VMware vSphere-Upgrade-Handbuch lesen und die folgenden Aufgaben in der angegebenen Reihenfolge ausführen:

  1. Prüfen Sie, ob die virtuelle oder physische Maschine die Systemvoraussetzungen für die Version von vCenter Server erfüllt, auf die Sie die Software aktualisieren wollen.

  2. Stellen Sie sicher, dass die virtuelle bzw. physische Maschine, auf der der aktuelle View Composer installiert ist, die Systemanforderungen für die neue Version erfüllt.

    Siehe Upgrade-Anforderungen für View Composer.

  3. Wenn vCenter Server auf einer virtuellen Maschine installiert ist, erstellen Sie einen Snapshot der virtuellen Maschine.

    Anleitungen zum Erstellen von Snapshots finden Sie in der Online-Hilfe zum vSphere Client™.

  4. Wenn der Computername mehr als 15 Zeichen umfasst, kürzen Sie den Namen auf höchstens 15 Zeichen.

  5. Sichern Sie die vCenter Server-Datenbank und die View Composer-Datenbank.

    Anweisungen zum Erstellen einer Datenbanksicherung finden Sie in der Dokumentation des Datenbankherstellers.

  6. Prüfen Sie, ob der Datenbankserver mit der Version von vCenter Server kompatibel ist, die Sie verwenden wollen.

    Wenn als Datenbankserver z. B.. Oracle 9i verwendet wird, müssen Sie eine Aktualisierung vornehmen.

  7. Prüfen Sie, ob die Datenbank mit der neuen Version von View Composer kompatibel ist.

    View Composer unterstützt eine Teilmenge der von vCenter Server unterstützten Datenbankserver. Wenn Sie vCenter Server bereits mit einem Datenbankserver verwenden, der nicht von View Composer unterstützt wird, verwenden Sie diesen Datenbankserver weiterhin für vCenter Server, und installieren Sie einen separaten Datenbankserver für View Composer und View-Datenbankereignisse.

  8. Erstellen Sie eine Kopie des Ordners mit den SSL-Zertifikaten.

    Dieser Ordner befindet sich unter %ALLUSERSPROFILE%\Application Data\VMware\VMware VirtualCenter.

  9. Dokumentieren Sie die IP-Adresse und den Systemnamen des Computers, auf dem vCenter Server installiert ist.

  10. Verwenden Sie View Administrator, um für alle Linked-Clone-Desktop-Pools die Bereitstellung neuer virtueller Maschinen zu deaktivieren.

    Da View Composer möglicherweise in einem anderen Wartungsfenster als die Desktop-Pools aktualisiert wird, muss die Bereitstellung verschoben werden, bis das Upgrade für beide Komponenten durchgeführt wurde.

  11. Wenn bestimmte Desktop-Pools so eingestellt sind, dass die Betriebssystemfestplatte beim Abmelden aktualisiert wird, bearbeiten Sie mithilfe von View Administrator die Einstellungen Desktop/Pools für diesen Pool und setzen Sie Maschine nach Abmeldung löschen oder aktualisieren auf Nie.

    Diese Einstellung verhindert einen Fehler, wenn View Composer nach dem Upgrade versucht, einen Desktop zu aktualisieren, für den noch kein View Agent-Upgrade durchgeführt wurde.

  12. Wenn für bestimmte Desktop-Pools eine Aktualisierung oder eine Neuzusammenstellung geplant ist, brechen Sie diese Aufgaben mithilfe von View Administrator ab.

Vorbereiten reiner View Composer-Upgrades

Wenn Sie ausschließlich View Composer und nicht vCenter Server aktualisieren möchten, müssen Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

  1. Stellen Sie sicher, dass die virtuelle bzw. physische Maschine, auf der der aktuelle View Composer installiert ist, die Systemanforderungen für die neue Version erfüllt.

    Siehe Upgrade-Anforderungen für View Composer.

  2. Wenn View Composer auf einer virtuellen Maschinen installiert ist, erstellen Sie einen Snapshot der virtuellen Maschine.

    Anweisungen zum Erstellen von Snapshots finden Sie in der Online-Hilfe zu vSphere Client.

  3. Sichern Sie die View Composer-Datenbank.

    Anweisungen zum Erstellen einer Datenbanksicherung finden Sie in der Dokumentation des Datenbankherstellers.

  4. Prüfen Sie, ob die Datenbank mit der neuen Version von View Composer kompatibel ist.

    View Composer unterstützt eine Teilmenge der von vCenter Server unterstützten Datenbankserver. Wenn Sie vCenter Server bereits mit einem Datenbankserver verwenden, der nicht von View Composer unterstützt wird, verwenden Sie diesen Datenbankserver weiterhin für vCenter Server, und installieren Sie einen separaten Datenbankserver für View Composer und View-Datenbankereignisse.

  5. Dokumentieren Sie die IP-Adresse und den Systemnamen des Computers, auf dem vCenter Server installiert ist.

  6. Verwenden Sie View Administrator, um für alle Linked-Clone-Desktop-Pools die Bereitstellung neuer virtueller Maschinen zu deaktivieren.

    Da View Composer möglicherweise in einem anderen Wartungsfenster als die Desktop-Pools aktualisiert wird, muss die Bereitstellung verschoben werden, bis das Upgrade für beide Komponenten durchgeführt wurde.

  7. Wenn bestimmte Desktop-Pools so eingestellt sind, dass die Betriebssystemfestplatte beim Abmelden aktualisiert wird, bearbeiten Sie mithilfe von View Administrator die Einstellungen Desktop/Pools für diesen Pool und setzen Sie Maschine nach Abmeldung löschen oder aktualisieren auf Nie.

    Diese Einstellung verhindert einen Fehler, wenn View Composer nach dem Upgrade versucht, einen Desktop zu aktualisieren, für den noch kein View Agent-Upgrade durchgeführt wurde.

  8. Wenn für bestimmte Desktop-Pools eine Aktualisierung oder eine Neuzusammenstellung geplant ist, brechen Sie diese Aufgaben mithilfe von View Administrator ab.