Die Strategie zum Aktualisieren der Agent-Software hängt vom Typ der Desktop-Quelle ab.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Zum Upgrade des Betriebssystems für einen Desktop auf einer virtuellen Maschine von Windows 8 auf Windows 8.1 müssen Sie Horizon Agent deinstallieren, das Betriebssystem von Windows 8 auf Windows 8.1 aktualisieren und dann Horizon Agent neu installieren. Alternativ können Sie eine neue Installation von Windows 8.1 durchführen und dann Horizon Agent installieren.

Diese Vorgehensweise bietet einen Überblick über die Aufgaben, die Sie für das Upgrade der Agent-Software in virtuellen Maschinen benötigen, die als Desktop-Quellen verwendet werden. Um einige dieser Aufgaben auszuführen, benötigen Sie eventuell die schrittweisen Anleitungen in der vSphere Client-Onlinehilfe oder in Einrichten von virtuellen Desktops in Horizon 7Dieses Dokument kann durch Klicken auf die Schaltfläche Hilfe in Horizon Administrator aufgerufen werden. Weitere Informationen zum Upgrade der Agent-Software auf einem Terminaldienste-Host oder Microsoft-RDS-Host finden Sie unter Durchführen eines Upgrades von RDS-Hosts, die sitzungsbasierte Desktops bereitstellen. Zum Upgrade der Agent-Software auf einer virtuellen Linux-Maschine finden Sie Erläuterungen im Dokument Einrichten von Horizon 7 for Linux-Desktops .

Wenn Sie Instant Clones bereitstellen möchten, können Sie mit diesem Vorgang eine übergeordnete virtuelle Maschine für einen Instant-Clone-Desktop-Pool anlegen. Wenn Sie für Horizon Agent ein Upgrade auf einer übergeordneten virtuellen Maschine durchführen, wählen Sie einfach die entsprechende Option für einen Instant-Clone-Desktop-Pool.

Wichtig:

Das Horizon Agent-Installationsprogramm umfasst nunmehr alle Komponenten, die zuvor im Remote Experience Agent enthalten waren, der zum VMware Horizon™ View™ Feature-Pack gehörte. Zum Upgrade von Funktionen, die mit dem Remote Experience Agent installiert wurden, können Sie einfach das Horizon Agent-Installationsprogramm ausführen. Dieses Installationsprogramm entfernt den Remote Experience Agent, bevor das Upgrade ausgeführt wird. Wenn Sie den Remote Experience Agent manuell entfernen möchten, müssen Sie dies tun, bevor Sie das Installationsprogramm für die neue Horizon Agent-Version ausführen.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass mindestens eine View-Verbindungsserver-Instanz in der replizierten Gruppe aktualisiert wurde. Der View-Verbindungsserver muss zuerst aktualisiert werden, damit der sichere JMS-Kombinationsmechanismus mit Horizon Agent arbeiten kann.

  • Wenn Sie ESXi-Hosts und virtuelle Maschinen aktualisieren, führen Sie das Verfahren aus, das in Upgrade von ESXi-Hosts und ihren virtuellen Maschinen beschrieben wird.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über ein Domänenbenutzerkonto mit Administratorrechten auf den Hosts verfügen, auf denen Sie das Installationsprogramm ausführen und das Upgrade installieren möchten.

Prozedur

  1. Wenn Sie Instant Clones oder View Composer-Linked-Clones bereitstellen möchten, führen Sie für die Agent-Software ein Upgrade auf einer übergeordneten virtuellen Maschine durch und erstellen Sie einen Desktop-Pool für Testzwecke.
    1. Laden Sie die neue Version des Horizon Agent-Installationsprogramms auf eine übergeordnete virtuelle Maschine herunter und führen Sie es dort aus.

      Das Installationsprogramm steht auf der VMware-Website zum Download zur Verfügung.

    2. Erstellen Sie einen kleinen Desktop-Pool von dieser virtuellen Maschine.
    3. Testen Sie einen Desktop einer virtuellen Maschine aus dem Desktop-Pool, um sicherzustellen, dass alle Verwendungsbeispiele ordnungsgemäß ausgeführt werden können.

      Erstellen Sie beispielsweise einen Desktop-Pool, der einen Desktop auf einer virtuellen Maschine umfasst, und prüfen Sie, ob Sie sich über Horizon Client bei diesem Desktop anmelden können.

    Schrittweise Anweisungen zur Ausführung des Horizon Agent-Installationsprogramms und zur Erstellung von Desktop-Pools erhalten Sie in Einrichten von virtuellen Desktops in Horizon 7. Dieses Dokument kann durch Klicken auf die Schaltfläche Hilfe in Horizon Administrator aufgerufen werden.

    Wichtig:

    Wenn Sie ein Upgrade von View 5.1.x oder früher durchführen, Sysprep verwenden und Ihre Endbenutzer USB-Geräte mit Ihren Remote-Desktops verbinden, müssen Sie das in der VMware-Knowledgebase beschriebene Verfahren unter http://kb.vmware.com/kb/2051801 durchführen. Ansonsten funktioniert die USB-Umleitungsfunktion nach dem Upgrade der Agent-Software möglicherweise nicht.

  2. Laden Sie das Installationsprogramm für die neue Version von Horizon Agent auf die anderen übergeordneten virtuellen Maschinen oder Vorlagen virtueller Maschinen herunter und führen Sie es dort aus.

    Schrittweise Anweisungen zur Ausführung des Horizon Agent-Installationsprogramms und zur Erstellung von Desktop-Pools erhalten Sie in Einrichten von virtuellen Desktops in Horizon 7. Dieses Dokument kann durch Klicken auf die Schaltfläche Hilfe in Horizon Administrator aufgerufen werden.

  3. Wenn Sie Instant-Clone- oder View Composer-Linked-Clone-Desktop-Pools anlegen möchten, erstellen Sie einen Snapshot jeder übergeordneten virtuellen Maschine, für die ein Upgrade durchgeführt wurde.

    Mit diesem Snapshot können Sie einen Instant-Clone- oder Linked-Clone-Desktop-Pool anlegen oder einen vorhandenen Linked-Clone-Desktop-Pool neu zusammenstellen.

    Anweisungen zum Erstellen von Snapshots finden Sie in der Online-Hilfe zu vSphere Client.

  4. Wenn Sie Desktops auf Grundlage vollständiger Klone oder andere virtuelle Maschinen verwenden, die Sie als einzelne Desktops oder als Teil eines manuellen Pools hinzugefügt haben, aktualisieren Sie die Agent-Software mithilfe eines beliebigen Drittanbieter-Tools, das Sie für gewöhnlich für Software-Upgrades einsetzen.
  5. Bei automatisierten und manuellen Windows 7- und Windows 8-Pools, die keine Instant-Clone- oder Linked-Clone-Pools sind, müssen Sie zum Aktivieren der Funktion für das 3D-Rendern den Pool bearbeiten und die Desktops der virtuellen Maschinen ein- und ausschalten.
    1. Konfigurieren Sie folgende Pool-Einstellungen:
      • Legen Sie für den Pool die Verwendung des PCoIP-Anzeigeprotokolls oder des VMware Blast-Anzeigeprotokolls fest.

      • Setzen Sie die Option Benutzern die Wahl des Protokolls erlauben auf Nein.

      • Aktivieren Sie die Funktion 3D-Renderer.

    2. Schalten Sie jede virtuelle Maschine einzeln aus und dann wieder ein.

      Wenn Sie statt des Aus- und Einschaltens die virtuelle Maschine nur neu starten, werden die Einstellungen nicht übernommen.

  6. Wenn Sie physische PCs oder virtuelle Maschinen als Microsoft RDS-Hosts verwenden, um Remote-Desktops oder ‑Anwendungen bereitzustellen, laden Sie das Installationsprogramm für die neue Horizon Agent-Version auf diese physischen Maschinen herunter und führen Sie es dort aus.

    Das Installationsprogramm steht auf der VMware-Website zum Download zur Verfügung.

    Wichtig:

    Bei der Ausführung des Installationsprogramms auf dem RDS-Host einer virtuellen Maschine ist die View Composer Agent-Komponente nicht ausgewählt. Wählen Sie diese Komponente nicht während eines Upgrade-Vorgangs aus. Wenn Sie diese Komponente zur Erstellung einer automatisierten Farm verwenden möchten (eine neue Funktion in Horizon 6 Version 6.2), müssen Sie die vorherige Version der Agent-Software deinstallieren und anschließend die neue Version mit ausgewählter View Composer Agent-Komponente installieren.

  7. Wenn Sie physische PCs als Desktop-Quellen verwenden, laden Sie das Installationsprogramm für die neue Horizon Agent-Version auf diese physischen Maschinen herunter und führen Sie es dort aus.

    Das Installationsprogramm steht auf der VMware-Website zum Download zur Verfügung.

  8. Überprüfen Sie anhand einer noch nicht aktualisierten Horizon Client-Instanz, dass Sie sich mit der alten Client-Software bei den aktualisierten Remote-Desktop-Quellen anmelden können.

Nächste Maßnahme

Wenn Sie View Composer-Desktop-Pools verwenden, stellen Sie die Pools neu zusammen oder erstellen Sie sie neu. Siehe Upgrade von View Composer-Desktop-Pools.

Aktualisieren Sie die Clients. Siehe Upgrade der Client-Anwendung.