Das Aktualisieren von ESXi-Hosts und virtuellen Maschinen ist die zeitaufwendigste Aufgabe dieser mittleren Phase eines View-Upgrades.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Dieses Verfahren bietet einen Überblick über die Aufgaben, die Sie während des zweiten und während der nachfolgenden Wartungsfenster durchführen müssen. Für einen Teil dieser Aufgaben benötigen Sie möglicherweise die schrittweisen Anleitungen aus dem VMware vSphere-Upgrade-Handbuch und dem Dokument Administration von View.

Einzelheiten dazu, welche Versionen von Horizon mit welchen Versionen von vCenter Server und ESXi kompatibel sind, finden Sie in der Interoperabilitätsmatrix für VMware-Produkte unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php.

Wichtig:

In der folgenden Tabelle wird beschrieben, welche View-Funktionen von bestimmten Versionen virtueller Hardware abhängen und deshalb möglicherweise ein Upgrade der virtuellen Maschine erfordern.

Tabelle 1. Erforderliche Versionen virtueller Hardware für bestimmte Funktionen

Funktion

Version der virtuellen Hardware

Entsprechende vSphere-Version

Platzsparendes Datenträgerformat für Linked-Clone-Pools

9 oder höher

vSphere 5.1 oder höher

VMware® Virtual SAN™-Datenspeicher, erste Version

10 oder höher

vSphere 5.5 Update 1 oder höher

VMware Virtual SAN-Datenspeicher, zweite Version

11 oder höher

vSphere 6.0 oder höher

VMware-VVOL-Datenspeicher

11 oder höher

vSphere 6.0 oder höher

Systemeigene NFS-Snapshot-Technologie (VAAI)

9 oder höher

vSphere 5.1 oder höher

Virtual Shared Graphics Acceleration (vSGA)

8 oder höher

vSphere 5.0 oder höher

Virtual Dedicated Graphics Acceleration (vDGA)

9 oder höher

vSphere 5.1 oder höher

NVIDIA GRID vGPU-Grafikbeschleunigung

11 oder höher

vSphere 6.0 oder höher

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Führen Sie Cluster für Cluster ein Upgrade für die ESXi-Hosts aus.

    Anleitungen finden Sie im VMware vSphere-Upgrade-Handbuch. Wenn Ihre Cluster Virtual SAN-Datenspeicher enthalten, lesen Sie auch das Kapitel zum Upgrade des Virtual SAN-Clusters im Dokument Verwaltung von VMware Virtual SAN. Dieses Kapitel enthält ein Thema zum Upgrade von ESXi-Hosts.

    Sind viele Cluster vorhanden, kann dieser Schritt mehrere Wartungsfenster in Anspruch nehmen. Für ESXi-Host-Upgrades sind möglicherweise die folgenden Aufgaben auszuführen:

    1. Verschieben Sie die virtuellen Maschinen mit VMware vSphere® vMotion® vom ESXi-Host auf einen anderen.
    2. Versetzen Sie den Host in den Wartungsmodus.
    3. Führen Sie das Upgrade durch.
    4. Verschieben Sie die virtuellen Maschinen mit vMotion zurück auf den Host.
    5. Führen Sie die nach dem Upgrade erforderlichen Aufgaben für ESXi-Hosts aus.

    Jeder Host muss zu einem Cluster gehören, wie in den Voraussetzungen erwähnt.

  2. Wenn ein aktualisierter Host die Verbindung mit vCenter Server nicht automatisch wiederherstellt, verwenden Sie vSphere Client, um die Verbindung des Hosts mit vCenter Server wiederherzustellen.
  3. Wenn Sie View Composer verwenden, starten Sie den View Composer-Dienst auf dem ESXi-Host neu, nachdem ein Upgrade aller vCenter Server-Hosts durchgeführt wurde.
  4. (Optional) : Führen Sie ein Upgrade von VMware® Tools™ und der virtuellen Maschinen auf allen übergeordneten virtuellen Maschinen, Vorlagen virtueller Maschinen und virtuellen Maschinen durch, die View-Serverkomponenten, z. B. View-Verbindungsserver-Instanzen, hosten.
    1. Planen Sie Ausfallzeiten ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie im VMware vSphere -Upgrade-Handbuch.
    2. Aktualisieren Sie VMware Tools und führen Sie ein Upgrade der Hardware für virtuelle Maschinen durch, die als Quellen für Remote-Desktops verwendet werden sollen.

      Schrittweise Anleitungen für die Verwendung von VMware vSphere® Update Manager™ finden Sie im Kapitel zum Upgrade von virtuellen Maschinen im Dokument Verwaltung virtueller VMware vSphere-Maschinen.

      Wenn Sie VMware vSphere Update Manager verwenden, können Sie zunächst VMware Tools und dann die Version der virtuellen Hardware für alle virtuellen Maschinen in einem bestimmten Ordner in der entsprechenden Reihenfolge aktualisieren. Siehe VMware vSphere-Upgrade-Handbuch.

  5. (Optional) : Führen Sie, falls Sie Full-Clone-Desktops verwenden, auf jeder virtuellen Maschine ein Upgrade von VMware Tools und der Hardware für die virtuellen Maschinen durch, die als Quellen für Remote-Desktops verwendet werden sollen.

    Schrittweise Anleitungen für die Verwendung von VMware vSphere® Update Manager™ finden Sie im Kapitel zum Upgrade von virtuellen Maschinen im Dokument Verwaltung virtueller VMware vSphere-Maschinen.

    Wenn Sie vSphere Update Manager verwenden, können Sie zunächst die VMware Tools und dann die virtuelle Hardwareversion in der richtigen Reihenfolge für alle virtuellen Maschinen in einem bestimmten Ordner aktualisieren. Siehe VMware vSphere-Upgrade-Handbuch.

Nächste Maßnahme

Führen Sie ein Upgrade für die Agent-Software durch. Siehe Upgrade von View Agent oder Horizon Agent.