Für ein Upgrade von Pools zur Verwendung von VMware Virtual SAN-Datenspeichern müssen Sie eine Pool-Einstellung ändern und dann eine Neuverteilung des Pools durchführen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die in diesem Verfahren beschriebenen Aufgaben erklären das Upgrade von einem Non-Virtual SAN-Datenspeicher auf einen Virtual SAN-Datenspeicher. Upgrades von Virtual SAN-Datenspeichern auf Clustern unter vSphere 5.5 oder älteren Versionen (eine Tech Preview-Funktion) werden nicht unterstützt.

Wichtig:

Da dieses Verfahren die Neuzusammenstellung des Desktop-Pools beinhaltet, gehen alle Änderungen verloren, die Endbenutzer an der Festplatte des Betriebssystems vorgenommen haben.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass alle ESXi-Hosts in dem Cluster, der für den Pool verwendet wird, auf Version 5.5 Update 1 oder höher aktualisiert werden und dass sie die Systemanforderungen für die Virtual SAN-Funktion erfüllen. VMware empfiehlt ein Upgrade auf vSphere 6.0 oder höher, da die in vSphere 6.0 und höher verfügbare Virtual SAN-Funktion im Vergleich zu der Funktion aus vSphere 5.5 Update 1 viele Leistungsverbesserungen enthält. In vSphere 6.0 weist diese Funktion auch eine umfassendere HCL-Unterstützung (Hardware Compatibility, Hardwarekompatibilität) auf.

    Informationen zu Upgrades finden Sie unter Upgrade von ESXi-Hosts und ihren virtuellen Maschinen und im VMware vSphere-Upgrade-Handbuch. Informationen zu den Anforderungen und Upgrades für Virtual SAN finden Sie im Dokument Verwaltung von VMware Virtual SAN.

  • Stellen Sie in vCenter Server sicher, dass der Composer-Rolle die folgenden Rechte zugewiesen sind:

    Profile-Driven Storage: All
    Folder: Create Folder & Delete Folder
    Host: Configuration: Advanced settings

Prozedur

  1. Verwenden Sie vCenter Server 5.5 Update 1 oder höher, um Virtual SAN für den vSphere-Cluster zu aktivieren.

    Weitere Informationen finden Sie im Dokument zu vSphere Storage.

  2. Aktualisieren Sie den Desktop-Pool auf die neueste Version, wie unter Upgrade von View Composer-Desktop-Pools beschrieben.

    Dazu müssen Sie die neueste Version von Horizon Agent auf der übergeordneten virtuellen Maschine installieren und einen Snapshot erstellen.

  3. Stellen Sie den Pool auf dem non-Virtual SAN-Datenspeicher erneut zusammen und verwenden Sie dabei den gerade erstellten Snapshot der übergeordneten virtuellen Maschine.

    Für Anweisungen zur Neuzusammenstellung des Pools klicken Sie auf die Schaltfläche Hilfe im View Administrator.

  4. Bearbeiten Sie die Pool-Einstellungen des neu aktualisierten Desktop-Pools, um die Pool-Einstellung VMware Virtual SAN verwenden zu aktivieren sowie den Datenspeicher von einem non-Virtual SAN-Datenspeicher in einen Virtual SAN-Datenspeicher zu ändern, und führen Sie den Befehl Neu verteilen aus.

    Wenn Sie Anleitungen zum Bearbeiten der Servereinstellungen und zum Verwenden des Befehls Neu verteilen benötigen, klicken Sie in View Administrator auf die Schaltfläche Hilfe.