Zur Durchführung des Upgrades einer View-Unternehmensbereitstellung gehören mehrere allgemeine Aufgaben. Das Upgrade ist ein mehrstufiger Prozess, bei dem Vorgänge in einer bestimmten Reihenfolge durchgeführt werden müssen. Sie aktualisieren View Composer vor dem Upgrade des View-Verbindungsservers und den anderen View Servern.

Wichtig:

Mit Horizon 6 Version 6.2 und höheren Versionen können Sie View-Komponenten zur Ausführung im FIPS-Modus installieren. View unterstützt kein Upgrade einer Nicht-FIPS-Installation auf eine FIPS-Installation. View unterstützt das Upgrade von Horizon 6 Version 6.2 im FIPS-Modus auf Horizon 7 im FIPS-Modus. Für eine Neuinstallation finden Sie Erläuterungen unter „Installieren von View im FIPS-Modus“ im Dokument View-Installation.

Während eines Upgrades unterstützt View keine Bereitstellungs- und Wartungsvorgänge für View Composer. Vorgänge wie die Bereitstellung und Neuerstellung von Linked-Clone-Desktops sind in der Übergangsphase, wenn auf manchen View-Servern noch die frühere Version ausgeführt wird, nicht möglich. Sie können diese Vorgänge erst erfolgreich ausführen, wenn die Upgrades aller View-Verbindungsserver- und View Composer-Instanzen abgeschlossen sind.

Der Upgrade-Prozess muss in einer bestimmten Reihenfolge abgeschlossen werden. Auch innerhalb der einzelnen Schritte muss die Reihenfolge berücksichtigt werden.

Anmerkung:

Dieser Überblick bezieht sich auf Upgrades für Haupt- und Nebenversionen sowie Wartungsversionen. Weitere Informationen über Patches finden Sie unter Anwenden von View-Patches.

Wie viele der folgenden Aufgaben durchzuführen sind, hängt von den View-Komponenten ab, die Sie in Ihrer Bereitstellung verwenden.

  1. Erstellen Sie Sicherungen auf den physischen Computern oder virtuellen Maschinen, auf denen View Composer und VMware® vCenter Server™ gehostet werden, und halten Sie bestimmte geplante Aufgaben vorübergehend an. Siehe Vorbereiten von vCenter Server und View Composer für ein Upgrade.

    Wenn Sie über eine eigenständige View Composer-Installation verfügen, die auf einem anderen Computer als vCenter Server installiert ist, müssen Sie nur eine Sicherung der View Composer-Datenbank und des View Composer-TLS/SSL-Zertifikats erstellen. Wenn Sie auch ein Upgrade für vCenter Server durchführen möchten, können Sie dieses gesondert vornehmen.

    Einzelheiten dazu, welche Versionen von Horizon mit welchen Versionen von vCenter Server und ESXi kompatibel sind, finden Sie in der Interoperabilitätsmatrix für VMware-Produkte unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php.

  2. Führen Sie das Upgrade von View Composer auf dem vorhandenen Host durch oder migrieren Sie auf eine neue Maschine. Siehe Upgrade für View Composer.

  3. Erstellen Sie Sicherungen auf den physischen oder virtuellen Maschinen, auf denen View-Verbindungsserver-Instanzen gehostet werden, und zeichnen Sie verschiedene Konfigurations- und Systemeinstellungen auf. Siehe Vorbereiten des Verbindungsservers für ein Upgrade.

    Verfügen Sie über mehrere View-Verbindungsserver-Instanzen in einer replizierten Gruppe, erstellen Sie Sicherungen und dokumentieren Sie die Konfigurationseinstellungen für nur eine Instanz der Gruppe. Alle anderen Vorbereitungsaufgaben können Sie immer für jeweils eine Instanz unmittelbar vor dem Upgrade dieser Serverinstanz durchführen.

  4. Führen Sie ein Upgrade für View-Verbindungsserver-Instanzen durch, die nicht mit Sicherheitsservern kombiniert sind. Siehe Upgrade von Verbindungsserver-Instanzen in einer replizierten Gruppe.

    In einer typischen Produktionsumgebung mit zwei oder mehr View-Verbindungsserver-Instanzen, denen ein Lastausgleichsmodul vorgelagert ist, können Sie, wenn Sie die Ausfallzeit minimieren möchten, immer jeweils eine View-Verbindungsserver-Instanz aus dem Lastausgleichs-Cluster entfernen, wenn Sie das Upgrade durchführen.

    Wichtig:

    Nach dem Upgrade einer Verbindungsserver-Instanz auf die neueste Version ist kein Downgrade dieser Instanz auf eine frühere Version mehr möglich. Nach dem Upgrade aller Verbindungsserver-Instanzen in einer replizierten Gruppe können Sie keine weitere Instanz hinzufügen, auf der eine frühere Version ausgeführt wird.

  5. Wenn Sie Sicherheitsserver verwenden, führen Sie Sicherungen durch und dokumentieren Sie die verschiedenen Konfigurations- und Systemeinstellungen. Siehe Vorbereitungen für ein View-Sicherheitsserver-Upgrade.

    Zur Minimierung der Ausfallzeit können Sie diese Vorbereitungsaufgaben immer für jeweils einen Sicherheitsserver unmittelbar vor dem Upgrade dieser Serverinstanz durchführen.

  6. Wenn Sie Sicherheitsserver verwenden, führen Sie für jeden Sicherheitsserver und die View-Verbindungsserver-Instanz, mit der dieser kombiniert ist, ein Upgrade durch. Wenn Sie für diese Kombinationen das Upgrade nacheinander durchführen, können Sie durch Entfernen jedes Sicherheitsservers aus der Gruppe mit dem Lastausgleich, durch das Upgrade für die Kombination und das anschließende erneute Hinzufügen des Sicherheitsservers zur Gruppe Ausfallzeiten vermeiden. Siehe Upgrade für View-Sicherheitsserver und die damit kombinierten View-Verbindungsserver.

  7. Führen Sie ein Upgrade der in Active Directory verwendeten Gruppenrichtlinien durch. Siehe Verwenden von administrativen Vorlagendateien für Gruppenrichtlinien (ADM) für Horizon 7.

  8. Wenn Sie gleichzeitig ein Upgrade von VMware vSphere-Komponenten durchführen, aktualisieren Sie auch vCenter Server. Siehe Upgrade von vCenter Server.

    Während der Durchführung des Upgrades von vCenter Server wird die Verbindung mit vorhandenen Remote-Desktop- und -Anwendungssitzungen nicht getrennt. Remote-Desktops im Bereitstellungsstatus werden während des vCenter Server-Upgrades nicht eingeschaltet, neue Desktops können nicht gestartet werden und es sind keine View Composer-Vorgänge während des vCenter Server-Upgrades möglich.

  9. Wenn Sie gleichzeitig ein Upgrade von vSphere durchführen, aktualisieren Sie auch die VMware® ESXi™-Hosts und die virtuellen Maschinen. Siehe Upgrade von ESXi-Hosts und ihren virtuellen Maschinen.

    Für ESXi-Hosts kann ein Upgrade ohne Ausfallzeit durch Verlagerung der virtuellen Maschinen auf einen anderen Host im Cluster durchgeführt werden, wenn die Hosts für eine Cluster-Umgebung konfiguriert sind.

  10. Wenn Sie zurzeit Windows-Terminaldienste-Server als Desktop-Quellen verwenden, führen Sie ein Upgrade auf Windows Server 2008 R2 oder höher durch und prüfen Sie, ob die RDS-Host-Rolle bereits installiert ist. Siehe Durchführen eines Upgrades von RDS-Hosts, die sitzungsbasierte Desktops bereitstellen.

  11. Führen Sie ein Upgrade der Horizon™ Agent- oder View Agent™-Software durch, die auf dem physischen Computer oder der virtuelle Maschine ausgeführt wird, die als Desktop-Quellen, als Full-Clone-Desktops in einem Pool und als einzelne Desktops in einem manuellen Pool verwendet werden. Siehe Upgrade von View Agent oder Horizon Agent.

  12. Verwenden Sie die neu aktualisierten Quellen von Desktops mit virtuellen Maschinen zum Erstellen aktualisierter Desktop-Pools. Siehe Upgrade von View Composer-Desktop-Pools.

  13. Führen Sie ein Upgrade der Horizon Client-Software durch, die auf den Clientgeräten der Endbenutzer ausgeführt wird. Siehe Upgrade der Client-Anwendung.

  14. Erläuterungen zur Cloud-Pod-Architektur-Funktion finden Sie unter Upgrade von View-Servern in einer Cloud-Pod-Architektur-Umgebung.

Da bestimmte Befehle mehrere Stadien gleichzeitig aktualisieren können, empfiehlt VMware, sich mit den unumkehrbaren Änderungen der einzelnen Stadien gründlich vertraut zu machen, bevor Sie Ihre Produktionsumgebungen aktualisieren.

Wichtig:

Der VMware View®-Client mit Funktion „Lokaler Modus“ für die Verwendung von Offline-Desktops wurde entfernt. Aus diesem Grund enthält dieser Überblick keine Schritte für das Upgrade von View-Übertragungsserver-Instanzen und View Client mit „Lokaler Modus“. Anstelle der Funktion „Lokaler Modus“ empfiehlt VMware die Verwendung von VMware® Mirage™. Diese Anwendung ist im Lieferumfang von VMware Horizon 6.0 und höher enthalten. Weitere Informationen finden Sie in den Versionshinweisen zu View, die unter https://www.vmware.com/support/pubs/view_pubs.html verfügbar sind.