Auf RDS-Hosts mit Windows Server 2008 R2 oder einem höheren Betriebssystem können Sie die View Agent- oder Horizon Agent-Software aktualisieren und die Pool-Einstellungen bearbeiten, sodass der RDS-Host Remote-Desktops und Windows-basierte Remoteanwendungen bereitstellen kann.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Bei VMware Horizon 6.0 und höher können Sie mithilfe von Microsoft-RDS-Hosts nicht nur Remote-Desktops, sondern auch Remoteanwendungen bereitstellen. Mit dieser zusätzlichen Funktionalität wird der zuvor ausgeblendete Serverfarmname in Horizon Administrator angezeigt.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass mindestens eine Horizon-Verbindungsserver-Instanz in der replizierten Gruppe aktualisiert wurde. Der Verbindungsserver muss zuerst aktualisiert werden, damit der sichere JMS-Kombinationsmechanismus mit Horizon Agent arbeiten kann.

  • Prüfen Sie, ob Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 auf dem RDS-Host ausgeführt wird, der zurzeit Remote-Desktops hostet. Windows Server 2008 (Terminaldienste) wurde für frühere Versionen von View unterstützt, ist jedoch kein unterstütztes Betriebssystem für diese Version. Wenn Sie nicht über ein unterstütztes Windows Server-Betriebssystem verfügen, müssen Sie kein Upgrade, sondern eine Neuinstallation durchführen. Eine Liste der unterstützten Betriebssysteme finden Sie unter Unterstützte Betriebssysteme für Horizon Agent.

  • Prüfen Sie, ob die RDS-Host-Rolle im Betriebssystem installiert ist. Siehe die Prozedur „Installieren von Remote-Desktop-Diensten auf Windows Server 2008 R2“ im Dokument Einrichten von veröffentlichten Desktops und Anwendungen in Horizon 7.

  • Machen Sie sich mit der Vorgehensweise zum Ausführen des Horizon Agent-Installationsprogramms vertraut. Siehe die Prozedur „Installieren von Horizon Agent auf einem RDS-Host“ in Einrichten von veröffentlichten Desktops und Anwendungen in Horizon 7. Dieses Dokument kann durch Klicken auf die Schaltfläche Hilfe in Horizon Administrator aufgerufen werden.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie von allen Remote-Desktops und Remoteanwendungen abgemeldet sind.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über ein Domänenbenutzerkonto mit Administratorrechten auf den Hosts verfügen, auf denen Sie das Installationsprogramm ausführen und das Upgrade installieren möchten.

Prozedur

  1. Bearbeiten Sie in Horizon Administrator die Desktop-Pool-Einstellungen für den Pool, um diesen zu deaktivieren.

    Wechseln Sie zu Katalog > Desktop-Pools, wählen Sie den Pool aus und klicken Sie auf Bearbeiten.

  2. Laden Sie auf dem RDS-Host das Installationsprogramm für die neue Horizon Agent-Version herunter und installieren Sie es.

    Das Installationsprogramm steht auf der VMware-Website zum Download zur Verfügung.

  3. Bearbeiten Sie die Farmeinstellungen in Horizon Administrator und legen Sie das Standardanzeigeprotokoll auf PCoIP oder VMware Blast fest.

    Wechseln Sie zu Ressourcen > Farmen, wählen Sie die Farm aus und klicken Sie auf Bearbeiten.

    Sie können auch eine Einstellung verwenden, die dem Endbenutzer gestattet, das Protokoll zu wählen. Für Remoteanwendungen muss als Protokoll PCoIP oder VMware Blast verwendet werden. Remoteanwendungen werden mit RDP nicht unterstützt.

  4. Bearbeiten Sie in Horizon Administrator die Desktop-Pool-Einstellungen für den Pool, um diesen zu aktivieren.

Ergebnisse

Der Host kann nun zusätzlich zu Remote-Desktops Remoteanwendungen bereitstellen. Wenn Sie in Horizon Administrator zu Katalog > Desktop-Pools wechseln, wird angezeigt, dass der Typ des Pools RDS-Desktop-Pool ist. Wenn Sie zu Ressourcen > Farmen wechseln, wird eine Farm-ID in der Liste angezeigt, die der Pool-ID entspricht.

Nächste Maßnahme

Aktualisieren Sie die Clients. Siehe Upgrade der Client-Anwendung.