Sie müssen das gleiche Lastausgleichsskript auf jedem RDS-Host in der Farm konfigurieren. Zum Konfigurieren eines Lastausgleichsskripts gehört die Einrichtung eines Registrierungsschlüssels auf dem RDS-Host.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Bei Verwendung einer automatisierten Farm können Sie diesen Vorgang auf der übergeordneten virtuellen Maschine für die automatisierte Farm ausführen.

Wichtig:

Sie müssen das Lastausgleichsskript entweder auf allen RDS-Hosts in einer Farm oder auf keinem RDS-Host in einer Farm konfigurieren. Wird das Lastausgleichsskript nur auf einigen RDS-Hosts in einer Farm konfiguriert, setzt View Administrator den Systemzustand auf gelb.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim RDS-Host als Administrator an.
  2. Starten Sie Server Manager.
  3. Wählen Sie Tools > Systemkonfiguration, klicken Sie auf die Registerkarte Tools und starten Sie den Registrierungs-Editor.
  4. In der Registrierung wechseln Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\VMware, Inc.\VMware VDM\ScriptEvents.
  5. Im Navigationsbereich wählen Sie den Schlüssel RdshLoad aus.

    Wenn Werte für den Schlüssel RdshLoad vorhanden sind, erscheinen diese im Themenbereich rechts.

  6. Klicken Sie im Themenbereich mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel RdshLoad, wählen Sie Neu > Zeichenfolgenwert im eingeblendeten Kontextrmenü aus und erstellen Sie einen neuen Zeichenfolgenwert.

    Es wird empfohlen, einen aussagekräftigen Namen zu verwenden, der für das Lastausgleichsskript steht, das ausgeführt werden soll, z. B. cpuutilisation-Skript für das Skript cpuutilisation.vbs.

  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den neu erstellten Zeichenfolgenwert und wählen Sie im eingeblendeten Kontextmenü Ändern aus.
  8. Geben Sie im Textfeld Wertdaten den Befehl zum Laden Ihres Lastausgleichsskripts ein und klicken Sie auf OK.

    Für Ihr Lastausgleichsskript müssen Sie den gesamten Dateipfad eingeben.

    Beispiel: cscript.exe "C:\Program Files\VMware\VMware View Agent\scripts\cpuutilisation.vbs"

  9. Starten Sie den Horizon Agent-Dienst auf dem RDS-Host neu, damit Ihre Änderungen wirksam werden.

Ergebnisse

Ihr Lastausgleichsskript wird dann auf dem RDS-Host ausgeführt.

Nächste Maßnahme

Wiederholen Sie diesen Vorgang auf jedem RDS-Host der Farm. Wenn Sie diesen Vorgang auf der übergeordneten virtuellen Maschine für eine automatisierte Farm ausgeführt haben, stellen Sie die automatisierte Farm bereit.

Hinweise zur Überprüfung, ob Ihr Lastausgleichsskript korrekt ausgeführt wird, finden Sie unter Überprüfen des Lastausgleichsskripts.