Wenn Sie Horizon Agent auf einem RDS-Host installieren, platziert das Installationsprogramm Lastausgleichsskripts für das Sampling im Horizon Agent-scripts-Verzeichnis (C:\Program Files\VMware\VMware View\Agent\scripts).

Tabelle 1. Samplinglastausgleichsskripts

Name

Beschreibung

cpuutilisation.vbs

Liest den Prozentwert der CPU aus, der von der Registrierung benutzt wird, und gibt die folgenden Lastwerte zurück:

  • 0, wenn die CPU-Nutzung größer als 90 Prozent ist

  • 1, wenn die CPU-Nutzung größer als 75 Prozent ist

  • 2, wenn die CPU-Nutzung größer als 25 Prozent ist

  • 3, wenn die CPU-Nutzung kleiner oder gleich 25 Prozent ist

memoryutilisation.vbs

Berechnet den Prozentwert des verwendeten Arbeitsspeichers und gibt die folgenden Lastwerte zurück:

  • 0, wenn die Arbeitsspeichernutzung größer als 90 Prozent ist

  • 1, wenn die Arbeitsspeichernutzung größer als 75 Prozent ist

  • 2, wenn die Arbeitsspeichernutzung größer als 25 Prozent ist

  • 3, wenn die Arbeitsspeichernutzung kleiner oder gleich 25 Prozent ist

Anmerkung:

Da das cpuutilisation.vbs-Skript fortlaufende Durchschnittswerte verwendet, die alle fünf Minuten erhoben werden, kann es vorkommen, dass kurzfristige Nutzungsspitzen eventuell nicht von den gemeldeten Lastpräferenzen wiedergegeben werden. Sie können das Samplingintervall auf ein Minimum von zwei Minuten reduzieren, wobei allerdings die Leistung auf dem RDS-Host beeinträchtigt werden kann. Das Samplingintervall wird durch den Registrierungseintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\VMware, Inc.\VMware VDM\Performance Stats\SamplingIntervalSeconds gesteuert. Die Standardeinstellung ist 300 Sekunden.