Die Flash-URL-Umleitung leitet die SWF-Datei von Remote-Desktops an Client-Geräte um. Um diesen Clientgeräten die Wiedergabe von Flash-Videos über einen Multicast- oder Unicast-Stream zu ermöglichen, müssen Sie sicherstellen, dass der geeignete Adobe Flash Player auf den Clientgeräten installiert ist. Die Clients müssen außerdem über IP-Konnektivität mit der Medienquelle verfügen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Bei der Flash-URL-Umleitung wird der Multicast- oder Unicast-Stream an Clientgeräte umgeleitet, die sich möglicherweise außerhalb der Unternehmensfirewall befinden. Ihre Clients müssen auf den Adobe Webserver zugreifen können, auf dem die SWF-Datei zur Initiierung des Multicast- oder Unicast-Streaming gehostet wird. Falls erforderlich, müssen Sie in Ihrer Firewall die geeigneten Ports öffnen, um Clientgeräten den Zugriff auf diesen Server zu ermöglichen.

Prozedur

Installieren Sie Adobe Flash Player auf Ihren Clientgeräten.

Betriebssystem

Aktion

Windows

Installieren Sie Adobe Flash Player 10.1 oder höher für Internet Explorer.

Linux

  1. Installieren Sie die Datei „libexpat.so.0“ oder stellen Sie sicher, dass diese Datei bereits installiert ist.

    Stellen Sie sicher, dass die Datei im Verzeichnis „/usr/lib“ oder „/usr/local/lib“ installiert ist.

  2. Installieren Sie die Datei libflashplayer.so oder stellen Sie sicher, dass diese Datei bereits installiert ist.

    Vergewissern Sie sich, dass die Datei im geeigneten Flash-Plug-In-Verzeichnis für Ihr Linux-Betriebssystem installiert ist.

  3. Installieren Sie das Programm wget oder stellen Sie sicher, dass die Programmdatei bereits installiert ist.