Die Gruppenrichtlinieneinstellungen von RDS-Verbindungen steuern das Erstellen und Löschen temporärer Ordner für RDS-Sitzungen.

Tabelle 1. Gruppenrichtlinieneinstellungen zu temporären RDS-Ordnern

Einstellung

Beschreibung

Do not delete temp folder upon exit

Legt fest, ob Remote-Desktop-Dienste temporäre Ordner pro Sitzung eines Benutzers beim Abmelden beibehalten.

Sie können diese Einstellung verwenden, um die sitzungsspezifischen, temporären Ordner eines Benutzers auf einem Remote-Computer beizubehalten, auch wenn der Benutzer sich von einer Sitzung abmeldet. Standardmäßig löschen die Remote-Desktop-Dienste die temporären Ordner eines Benutzers, wenn sich der Benutzer abmeldet.

Wenn der Status auf „Aktiviert“ festgelegt ist, werden die temporären Ordner pro Sitzung eines Benutzers beibehalten, wenn sich der Benutzer von einer Sitzung abmeldet.

Wenn der Status auf „Deaktiviert“ festgelegt ist, werden die temporären Ordner gelöscht, wenn sich ein Benutzer abmeldet, auch wenn der Administrator Anderweitiges im Konfigurationstool des Remote-Desktop-Sitzungshosts angibt.

Wenn der Status auf „Nicht konfiguriert“ festgelegt ist, löschen die Remote-Desktop-Dienste die temporären Ordner beim Abmelden aus dem Remote-Computer – es sei denn, der Server-Administrator hat Anderweitiges festgelegt.

Anmerkung:

Diese Einstellung wird nur wirksam, wenn die temporären Ordner pro Sitzung auf dem Server verwendet werden. Dies bedeutet, dass die Einstellung keine Auswirkung hat, wenn Sie die Einstellung „Temporäre Ordner pro Sitzung nicht verwenden“ aktivieren.

Do not use temporary folders per session

Durch diese Richtlinieneinstellung können Sie verhindern, dass Remote-Desktop-Dienste sitzungsspezifische temporäre Ordner erstellen.

Sie können diese Richtlinieneinstellung verwenden, um das Erstellen separater temporärer Ordner auf einem Remote-Computer für jede Sitzung zu deaktivieren. Standardmäßig erstellen die Remote-Desktop-Dienste einen separaten temporären Ordner für jede aktive Sitzung, die ein Benutzer auf einem Remote-Computer beibehält. Diese temporären Ordner werden auf dem Remote-Computer in einem temporären Ordner unter dem Profilordner des Benutzers erstellt und sessionid benannt.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, werden die temporären Ordner pro Sitzung nicht erstellt. Stattdessen werden die temporären Dateien eines Benutzers für alle Sitzungen auf dem Remote-Computer in einem gemeinsamen temporären Ordner unter dem Profilordner des Benutzers auf dem Remote-Computer gespeichert.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, werden immer temporäre Ordner pro Sitzung erstellt; selbst wenn Sie Anderweitiges im Konfigurationstool des Remote-Desktop-Sitzungshosts angeben.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, werden temporäre Ordner pro Sitzung erstellt; es sei denn, Sie geben Anderweitiges im Konfigurationstool des Remote-Desktop-Sitzungshosts an.