Auf einigen Clientsystemen können Administratoren oder Endbenutzer oder beide automatische Verbindungen von USB-Geräten zu einem Remote-Desktop konfigurieren. Automatische Verbindungen können entweder hergestellt werden, sobald ein Benutzer ein USB-Gerät an das Client-System anschließt oder sobald der Client eine Verbindung zum Remote-Desktop herstellt.

Einige Geräte wie beispielsweise Smartphones und Tablets erfordern automatische Verbindungen, da diese Geräte während eines Upgrades neu gestartet und somit vom System getrennt werden. Wenn diese Geräte nicht auf automatische Verbindungswiederherstellung zum Remote-Desktop eingerichtet werden, stellen sie stattdessen während eines Upgrades und nach dem Neustart der Geräte eine Verbindung zum lokalen Clientsystem her.

Die Konfigurationseigenschaften für automatische USB-Verbindungen, die Administratoren auf dem Client einrichten oder die von Endbenutzern mithilfe eines Horizon Client Menüelements festgelegt werden, gelten für alle USB-Geräte, es sei denn, die Geräte sind für den Ausschluss von der USB-Umleitung konfiguriert. Einige Client-Versionen, Webcams und Mikrofone beispielsweise sind standardmäßig von der USB-Umleitung ausgenommen, da diese Geräte besser mit der Echtzeit-Audio/Video-Funktion funktionieren. Es kann vorkommen, dass ein USB-Gerät nicht standardmäßig von der USB-Umleitung ausgenommen ist, aber ein Administrator für dieses Gerät dennoch explizit den Ausschluss von der USB-Umleitung vornehmen muss. Die folgenden USB-Gerätetypen eignen sich nicht für die USB-Umleitung; für sie darf keine automatische Verbindung zu einem Remote-Desktop hergestellt werden:

  • USB-Ethernet-Geräte. Wenn Sie ein USB-Ethernet-Gerät umleiten, verliert Ihr Client-System möglicherweise die Verbindung zum Netzwerk, wenn es sich bei diesem Gerät um das einzige Ethernet-Gerät handelt.

  • Touchscreen-Geräte. Wenn Sie ein Touchscreen-Gerät umleiten, empfängt der Remote-Desktop Eingaben vom Touchscreen und nicht von der Tastatur.

Wenn Sie den Remote-Desktop zur automatischen Verbindung von USB-Geräten konfiguriert haben, können Sie Richtlinien konfigurieren, um bestimmte Geräte wie beispielsweise Touchscreen- und Netzwerkgeräte auszuschließen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Filterrichtlinieneinstellungen für USB-Geräte.

Bei Windows-Clients gibt es eine Alternative: Anstatt Einstellungen zu verwenden, die eine automatische Verbindung zu allen Geräten herstellen, wovon einige Geräte ausgenommen sind, können Sie eine Konfigurationsdatei auf dem Client bearbeiten, die Horizon Client für das Wiederherstellen einer Verbindung nur von einem oder mehreren bestimmten Geräten zum Remote-Desktop konfiguriert, z. B. Smartphones und Tablets. Die entsprechenden Anweisungen finden Sie unter Verwenden von VMware Horizon Client für Windows.