Sie können das Verhalten von Remote-Desktop-Funktionen in User Environment Manager durch Erstellen einer intelligenten Horizon-Richtlinie steuern.

1 beschreibt die möglichen Einstellungen für die Definition einer intelligenten Horizon-Richtlinie in User Environment Manager.

Tabelle 1. Einstellungen für intelligente Horizon-Richtlinien

Einstellung

Beschreibung

USB-Umleitung

Legt fest, ob die USB-Umleitung auf dem Remote-Desktop aktiviert ist. Die USB-Umleitungsfunktion ermöglicht es Benutzern, lokal angeschlossene USB-Geräte wie etwa Thumb-Flash-Laufwerke, Kameras oder Drucker von einem Remote-Desktop aus zu verwenden.

Drucken

Legt fest, ob die virtuelle Druckfunktion auf dem Remote-Desktop aktiviert ist. Die virtuelle Druckfunktion ermöglicht es Benutzern, auf einem virtuellen Drucker oder auf einem USB-Drucker, der vom Remote-Desktop an einen Clientcomputer angeschlossen ist, zu drucken.

Zwischenablage

Bestimmt die Richtung, in der die Zwischenablagenumleitung zulässig ist. Sie können einen der folgenden Werte auswählen:

  • Deaktivieren. Die Zwischenablagenumleitung ist in beiden Richtungen deaktiviert.

  • Alle zulassen. Die Zwischenablagenumleitung ist aktiviert. Benutzer können vom Clientsystem auf den Remote-Desktop kopieren sowie einfügen und vom Remote-Desktop zum Clientsystem.

  • Kopieren von Client nach Agent zulassen. Benutzer können nur vom Clientsystem auf den Remote-Desktop kopieren und einfügen.

  • Kopieren von Agent nach Client zulassen. Benutzer können nur vom Remote-Desktop auf das Clientsystem kopieren und einfügen.

Clientlaufwerksumleitung

Legt fest, ob die Clientlaufwerksumleitung auf dem Remote-Desktop aktiviert ist und ob die freigegebenen Laufwerke und Ordner einen Schreibschutz besitzen. Sie können einen der folgenden Werte auswählen:

  • Deaktivieren. Die Clientlaufwerksumleitung auf dem Remote-Desktop ist deaktiviert.

  • Alle zulassen. Die Clientlaufwerke und -ordner sind für den Remote-Desktop freigegeben und verfügen weder über Lese- noch Schreibschutz.

  • Nur Lesen Die Clientlaufwerke und -ordner sind mit dem Remote-Desktop freigegeben und besitzen keinen Leseschutz, aber einen Schreibschutz.

Wenn Sie diese Einstellung nicht konfigurieren, hängt die Schreibschutzeinstellung für die freigegebenen Laufwerke und Ordner von den lokalen Registrierungseinstellungen ab. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Registrierungseinstellungen zur Konfiguration der Clientlaufswerksumleitung.

Bandbreitenprofil

Konfiguriert ein Bandbreitenprofil für PCoIP- und Blast-Sitzungen auf dem Remote-Desktop. Sie können ein vordefiniertes Bandbreitenprofil auswählen, z. B. LAN. Wenn Sie ein vordefiniertes Bandbreitenprofil auswählen, wird vom Agent keine höhere Übertragungsrate verwendet, als die Verbindungskapazität zulässt. Wenn Sie das Standardprofil auswählen, beträgt die maximale Bandbreite 90.000 KBit/s.

Weitere Informationen finden Sie unter Bandbreitenprofil-Referenz.

HTML Access-Dateiübertragung

Legt die Übertragung von HTML-Dateien zwischen Client und Agent fest.

Im Allgemeinen überschreiben Einstellungen für intelligente Horizon-Richtlinien, die Sie für Remote-Desktop-Funktionen in User Environment Manager konfiguriert haben, die entsprechenden Registrierungsschlüssel und Gruppenrichtlinieneinstellungen.