Die Funktion der URL-Inhaltsumleitung unterstützt die Umleitung von einem Remote-Desktop bzw. von einer Remoteanwendung zu einem Client und umgekehrt.

Die Umleitung von einem Remote-Desktop oder einer Remoteanwendung zu einem Client wird als „Agent-zu-Client-Umleitung“ bezeichnet. Die Umleitung von einem Client zu einem Remote-Desktop oder zu einer Remoteanwendung wird „Client-zu-Agent-Umleitung“ genannt.

Agent-zu-Client-Umleitung

Bei der Agent-zu-Client-Umleitung sendet Horizon Agent die URL an Horizon Client. Dort wird die Standardanwendung für das Protokoll der URL auf dem Clientcomputer geöffnet.

Client-zu-Agent-Umleitung

Bei der Client-zu-Agent-Umleitung öffnet Horizon Client einen Remote-Desktop oder eine Remoteanwendung, den bzw. die Sie für die Verarbeitung der URL festgelegt haben. Wird die URL zu einem Remote-Desktop umgeleitet, wird der Link im Standardbrowser für das Protokoll auf dem Desktop geöffnet. Wird die URL zu einer Remoteanwendung umgeleitet, wird der Link von der festgelegten Anwendung geöffnet. Der Endbenutzer muss über eine Berechtigung für den Desktop- oder Anwendungspool verfügen.

Es lassen sich URLs von einem Remote-Desktop oder von einer Remoteanwendung zum Client und URLs von einem Client zu einem Remote-Desktop oder zu einer Remoteanwendung umleiten. Sie können eine beliebige Anzahl von Protokollen inklusive HTTP, HTTPS, mailto und callto umleiten.