Die PCoIP-ADMX-Vorlagendatei enthält Richtlinieneinstellungen in Bezug auf das PCoIP-Anzeigeprotokoll. Der Name der ADMX-Vorlagendatei lautet pcoip.admx. Sie können die Einstellungen entweder mit den Standardwerten konfigurieren, die durch einen Administrator außer Kraft gesetzt werden können, oder die Einstellungen mit nicht überschreibbaren Werten konfigurieren.

Die ADMX-Dateien stehen in einer mitgelieferten .zip-Datei namens VMware-Horizon-Extras-Bundle-x.x.x-yyyyyyy.zip zur Verfügung, die Sie von der VMware-Download-Site unter https://my.vmware.com/web/vmware/downloads herunterladen können. Unter „Desktop- und Endbenutzer-Computing“ wählen Sie den VMware Horizon-7-Download, der die mitgelieferte .zip-Datei enthält.

Die ADMX-Vorlagendatei für PCoIP-Sitzungsvariablen enthält zwei Unterkategorien:

Standardwerte, die durch einen Administrator außer Kraft gesetzt werden können

Legt Standardeinstellungen für PCoIP-Richtlinie fest. Diese Einstellungen können durch einen Administrator außer Kraft gesetzt werden. Für diese Einstellungen werden Werte in den Registrierungsschlüssel HKLM\Software\Policies\Teradici\PCoIP\pcoip_admin_defaults geschrieben. Alle diese Einstellungen sind im Ordner Computerkonfiguration > Richtlinien > Administrative Vorlagen > PCoIP Session Variables > Overridable Administrator Defaults im Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor enthalten.

Einstellungen, die nicht durch einen Administrator außer Kraft gesetzt werden können

Enthält dieselben Einstellungen wie die erste Unterkategorie, diese Einstellungen können jedoch von einem Administrator nicht außer Kraft gesetzt werden. Für diese Einstellungen werden Werte in den Registrierungsschlüssel HKLM\Software\Policies\Teradici\PCoIP\pcoip_admin geschrieben. Alle diese Einstellungen sind im Ordner Computerkonfiguration > Richtlinien > Administrative Vorlagen > PCoIP Session Variables > Not Overridable Administrator Settings im Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor enthalten.

Die Vorlage enthält sowohl Einstellungen für die Computerkonfiguration als auch Einstellungen für die Benutzerkonfiguration.

Nicht richtliniengesteuerte Registrierungsschlüssel

Wenn eine Einstellung auf einen lokalen Computer angewendet werden muss, die nicht in HKLM\Software\Policies\Teradici platziert werden kann, können die Einstellungen in Registrierungsschlüsseln unter HKLM\Software\Teradici eingefügt werden. In HKLM\Software\Teradici können dieselben Registrierungsschlüssel platziert werden wie in HKLM\Software\Policies\Teradici. Wenn ein Registrierungsschlüssel in beiden Verzeichnissen angegeben wurde, hat die Einstellung in HKLM\Software\Policies\Teradici Vorrang vor der Einstellung für den lokalen Computer.