Sie können eine lokale Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung erstellen, mit der bestimmte URLs zu einem Remote-Desktop oder zu einer Remoteanwendung umgeleitet und dort geöffnet werden. Eine lokale Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung wird nur im lokalen Pod angezeigt.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können eine beliebige Anzahl von Protokollen inklusive HTTP, HTTPS, mailto und callto konfigurieren.

Als Best Practice wird empfohlen, die gleichen Umleitungseinstellungen für die HTTP- und HTTPS-Protokolle zu konfigurieren. Wenn ein Benutzer die URL dann teilweise in Internet Explorer eingibt, z. B. in der Form mycompany.com, und diese Site automatisch von HTTP nach HTTPS umgeleitet wird, wird die Funktion der URL-Inhaltsumleitung wie erforderlich ausgeführt. Wenn Sie in diesem Beispiel eine Regel für HTTPS, aber nicht die gleiche Umleitungseinstellung für HTTP festlegen, wird die vom Benutzer eingegebene Teil-URL nicht umgeleitet.

Erläuterungen zum Erstellen einer globalen Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung, die im gesamten Pod-Verbund angezeigt wird, finden Sie unter Erstellen einer globalen Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung.

Voraussetzungen

Machen Sie sich mit den Optionen und Anforderungen der vdmutil-Befehlszeilenschnittstelle vertraut und überprüfen Sie, ob Sie über die Berechtigung zur Ausführung des vdmutil-Befehls verfügen. Siehe Verwenden des vdmutil-Befehlszeilendienstprogramms.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der Verbindungsserver-Instanz an.
  2. Führen Sie den Befehl vdmutil mit der Option --createURLSetting zum Erstellen der Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung aus.
    vdmutil --createURLSetting --urlSettingName Wert --urlRedirectionScope LOCAL 
    [--description Wert] [--urlScheme Wert] [--entitledApplication Wert | --entitledDesktop Wert] [--agentURLPattern Wert]

    Option

    Beschreibung

    --urlSettingName

    Eindeutiger Name der Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung. Der Name kann zwischen 1 und 64 Zeichen enthalten.

    --urlRedirectionScope

    Geltungsbereich der Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung. Damit die Einstellung nur im lokalen Pod angezeigt wird, geben Sie LOCAL an.

    --description

    Beschreibung der Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung. Die Beschreibung kann 1 bis 1024 Zeichen enthalten.

    --urlScheme

    Protokoll, für das die Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung gültig ist, z. B. http, https, mailto oder callto.

    --entitledApplication

    Anzeigename eines lokalen Anwendungspools für das Öffnen der angegebenen URLs (z. B. iexplore-2012). Sie können mit dieser Option auch den Anzeigenamen eines lokalen RDS-Desktop-Pools festlegen.

    --entitledDesktop

    Anzeigename eines lokalen Desktop-Pools für das Öffnen der angegebenen URLs (z. B. xxx). Für RDS-Desktop-Pools verwenden Sie die Option --entitledApplication.

    --agentURLPattern

    Eine Zeichenfolge in Anführungszeichen, die die URL angibt, die auf einem Remote-Desktop oder in einer Remoteanwendung geöffnet werden soll. Dabei muss das Protokollpräfix enthalten sein. Sie können mit Platzhalterzeichen ein URL-Muster für eine Gruppe von URLs angeben.

    Beispiel: Wenn Sie „http://google.*“ angeben, werden alle URLs mit der Zeichenfolge google zum angegebenen Remote-Desktop- bzw. Remoteanwendungspool umgeleitet. Wenn Sie .* (Punkt+Stern) eingeben, werden alle URLs zum Remote-Desktop bzw. zur Remoteanwendung umgeleitet.

  3. (Optional) : Führen Sie den Befehl vdmutil mit der Option --updateURLSetting aus, um der erstellten Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung weitere Protokolle, URLs und lokale Ressourcen hinzuzufügen.
    vdmutil --updateURLSetting --urlSettingName Wert --urlRedirectionScope LOCAL 
    [--description Wert][--urlScheme Wert][--entitledApplication Wert | --entitledDesktop Wert] [--agentURLPattern Wert]

    Die Optionen sind identisch mit jenen für den Befehl vdmutil mit der Option --createURLSetting.

Erstellen einer lokalen Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung

Im nachfolgend dargestellten Beispiel wird eine lokale Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung namens url-filtering erstellt, mit der alle Client-URLs mit der Zeichenfolge http://google umgeleitet werden.* zum Anwendungspool iexplore2012 umgeleitet werden.

VdmUtil --createURLSetting --urlSettingName url-filtering --urlScheme http 
--entitledApplication iexplore2012 --agentURLPattern "http://google.*" 
--urlRedirectionScope LOCAL --authAs johndoe --authDomain mydomain --authPassword secret

Im nächsten Beispiel wird die Einstellung url-filtering so geändert, dass auch alle Client-URLs mit der Zeichenfolge https://google.* zum Anwendungspool iexplore2012 umgeleitet werden.

vdmutil --updateURLSetting --urlSettingName url-filtering --urlScheme https 
--entitledApplication iexplore2012 --agentURLPattern "https://google.*" 
--urlRedirectionScope LOCAL --authAs johndoe --authDomain mydomain --authPassword secret

Im folgenden abschließenden Beispiel wird die Einstellung url-filtering so geändert, dass alle Client-URLs mit der Zeichenfolge „mailto://.*.mycompany.com zum Anwendungspool Outlook2008 umgeleitet werden.

vdmutil --updateURLSetting --urlSettingName url-filtering --urlScheme mailto 
--entitledApplication Outlook2008 --agentURLPattern "mailto://.*.mycompany.com" 
--urlRedirectionScope LOCAL --authAs johndoe --authDomain mydomain --authPassword secret

Nächste Maßnahme

Weisen Sie die Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung einem Benutzer oder einer Gruppe zu. Siehe Zuweisen einer Einstellung für die URL-Inhaltsumleitung zu einem Benutzer oder einer Gruppe.