Sie können das VMware Blast-Anzeigeprotokoll aktivieren, um einen als „Progressive Build“ oder „Build-to-Lossless“ bezeichneten Codierungsansatz zu verwenden. Diese Funktion bietet ein hochgradig komprimiertes Erstbild, auch „verlustbehaftetes Bild“ genannt, welches dann stufenweise zu einem vollständig verlustfreien Anzeigestadium erweitert wird. Unter einem „verlustfreien Stadium“ versteht man, dass das Bild mit der beabsichtigten Originaltreue angezeigt wird.

Legen Sie zum Aktivieren der verlustfreien Komprimierung für VMware Blast den Schlüssel EncoderBuildToPNG auf 1 im Ordner HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\VMware, Inc.\VMware Blast\Config in der Windows-Registrierung auf dem Agentencomputer fest. Der Standardwert lautet 0 (deaktiviert). Der Codec wird demnach nicht als PNG erstellt, wobei es sich um ein verlustfreies Format handelt.

Konfigurationsänderungen am Schlüssel EncoderBuildToPNG erfolgen sofort.

Anmerkung:

Durch die Aktivierung der verlustfreien Komprimierung für VMware Blast werden die Bandbreite und CPU-Auslastung erhöht. VMware empfiehlt die Verwendung des PCoIP-Anzeigeprotokolls anstelle von VMware Blast, wenn für Sie die verlustfreie Komprimierung erforderlich ist. Informationen über das Konfigurieren der verlustfreien Komprimierung für PCoIP finden Sie unter PCoIP Build-to-Lossless-Funktion.