Zur Unterstützung der Flash-URL-Umleitung müssen Sie einen JavaScript-Befehl in die MIME HTML-Webseiten (MHTML) einbetten, der Links zu den Multicast- oder Unicast-Streams bereitstellt. Benutzer zeigen diese Webseiten in den Browsern auf ihren Remote-Desktops an, um auf die Video-Streams zuzugreifen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Darüber hinaus können Sie die englische Fehlermeldung anpassen, die dem Endbenutzer angezeigt wird, wenn ein Problem bei der Flash-URL-Umleitung auftritt. Führen Sie diesen optionalen Schritt aus, wenn Sie Ihren Endbenutzern eine lokalisierte Fehlermeldung anzeigen möchten. Sie müssen die Konfiguration „var vmwareScriptErroMessage“ zusammen mit dem lokalisierten Text in die MHTML-Webseite einbetten.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass die Bibliothek swfobject.js in die MHTML-Webseite importiert wurde.

Prozedur

  1. Betten Sie den JavaScript-Befehl viewmp.js in die MHTML-Webseite ein.

    Beispiel: <script type="text/javascript" src="http://localhost:33333/viewmp.js"></script>

  2. (Optional) : Passen Sie die Fehlermeldung zur Flash-URL-Umleitung an, die den Endbenutzern gesendet wird.

    Beispiel: "var vmwareScriptErroMessage=lokalisierte Fehlermeldung"

  3. Stellen Sie sicher, dass Sie den JavaScript-Befehl „viewmp.js“ einbetten und optional die Fehlermeldung zur Flash-URL-Umleitung anpassen, bevor Sie die ShockWave Flash-Datei (SWF) in die MHTML-Webseite importieren.

Ergebnisse

Wenn ein Benutzer die Webseite in einem Remote-Desktop anzeigt, löst der JavaScript-Befehl viewmp.js den Flash-URL-Umleitungsmechanismus auf dem Remote-Desktop aus, der die SWF-Datei vom Desktop an das hostende Clientgerät umleitet.