Sie können die Computer in einem Pool bereitstellen, indem Sie ein Benennungsmuster und die Gesamtzahl an Computern bereitstellen, die im Pool enthalten sein sollen. Standardmäßig verwendet View Manager Ihr Muster als Präfix in allen Computernamen und hängt eine eindeutige Zahl zur Identifizierung der einzelnen Computer an.

Länge des Benennungsmusters in einem Computernamen

Für Computernamen gilt eine Begrenzung auf 15 Zeichen, einschließlich des Benennungsmusters und der automatisch generierten Zahl.

Tabelle 1. Maximale Länge des Benennungsmusters in einem Computernamen

Festgelegte Anzahl an Computern im Pool

Maximale Präfixlänge

1-99

13 Zeichen

100-999

12 Zeichen

1,000 oder mehr

11 Zeichen

Namen mit Token fester Länge besitzen unterschiedliche Längenbeschränkungen. Siehe Länge des Benennungsmusters bei Verwendung eines Tokens fester Länge.

Verwenden eines Tokens in einem Computernamen

Mithilfe eines Tokens können Sie die automatisch generierte Zahl an einer beliebigen anderen Stelle im Namen platzieren. Geben Sie beim Eingeben des Pool-Namens n, eingeschlossen von geschweiften Klammern, ein, um das Token zu bezeichnen.

Beispiel: amber-{n}-desktop

Wenn eine Maschine erstellt ist, ersetzt View {n} mit einer eindeutigen Zahl.

Sie können ein Token fester Länge generieren, indem Sie {n:fixed=Anzahl der Stellen} eingeben.

View ersetzt das Token durch Zahlen mit der angegebenen Anzahl an Stellen.

Wenn Sie beispielsweise amber-{n:fixed=3} eingeben, ersetzt View {n:fixed=3} mit einer dreistelligen Zahl und erstellt folgende Maschinennamen: amber-001, amber-002, amber-003, etc.

Länge des Benennungsmusters bei Verwendung eines Tokens fester Länge

Namen mit Token fester Länge sind auf 15 Zeichen beschränkt, einschließlich Ihres Benennungsmusters und der Anzahl an Stellen im Token.

Tabelle 2. Maximale Länge des Benennungsmusters bei Verwendung eines Tokens fester Länge

Token fester Länge

Maximale Länge des Benennungsmusters

{n:fixed=1}

14 Zeichen

{n:fixed=2}

13 Zeichen

{n:fixed=3}

12 Zeichen