Bei manuellen Desktop-Pools und automatisierten Desktop-Pools mit vollständigen virtuellen Maschinen oder mit View Composer-Linked-Clones können Sie zwischen der dynamischen und der dedizierten Benutzerzuweisung für die Desktops auswählen. Bei Instant-Clone-Desktop-Pools steht Ihnen nur die dynamische Benutzerzuweisung zur Verfügung.

Mit einer dedizierten Zuweisung wird jeder Desktop einem bestimmten Benutzer zugewiesen. Ein Benutzer, der sich zum ersten Mal anmeldet, erhält einen Desktop, der keinem anderen Benutzer zugewiesen ist. Danach erhält dieser Benutzer nach der Anmeldung immer diesen Desktop, der keinem anderen Benutzer zur Verfügung steht.

Bei einer dynamischen Zuweisung erhalten Benutzer nach der Anmeldung immer einen Desktop nach dem Zufallsprinzip. Nach der Abmeldung des Benutzers wird der Desktop wieder an den Pool zurückgegeben.

Bei Instant Clones wird der Desktop immer gelöscht und vom aktuellen Image neu erstellt, wenn sich der Benutzer abmeldet. Bei View Composer-Linked-Clones können Sie Computer mit dynamischer Zuweisung so konfigurieren, dass diese bei der Abmeldung des Benutzers gelöscht werden. Durch den automatischen Löschvorgang können Sie immer nur die benötigte Anzahl virtueller Maschinen beibehalten.

Mit einer dynamischen Zuweisung lassen sich die Softwarelizenzkosten eventuell verringern.