Bei der Neuzusammenstellung von virtuellen Maschinen werden alle mit einer übergeordneten virtuellen Maschine verknüpften Linked-Clone-Maschinen gleichzeitig aktualisiert.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Planen Sie Neuzusammenstellungen wenn möglich außerhalb der Spitzenzeiten.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über einen Snapshot der übergeordneten virtuellen Maschine verfügen. Siehe Vorbereiten einer übergeordneten virtuellen Maschine für die Neuzusammenstellung von verknüpften Klonen.

  • Machen Sie sich mit den Richtlinien zur Neuzusammenstellung vertraut. Siehe Aktualisieren von Linked Clones bei der Neuzusammenstellung.

  • Legen Sie den Zeitpunkt für die Neuzusammenstellung fest. Standardmäßig startet View Composer die Neuzusammenstellung sofort.

    Sie können für eine Linked-Clone-Gruppe zu einem bestimmten Zeitpunkt jeweils nur eine Neuzusammenstellung planen. Sie können mehrere Neuzusammenstellungen planen, wenn sie sich auf verschiedene Linked Clones beziehen.

  • Legen Sie fest, ob Sie das Abmelden aller Benutzer erzwingen möchten, sobald die Neuzusammenstellung gestartet wird, oder ob gewartet werden soll, bis sich die einzelnen Benutzer abmelden, bevor für den Linked-Clone-Desktop des jeweiligen Benutzers eine Neuzusammenstellung vorgenommen wird.

    Wenn Sie das Abmelden der Benutzer erzwingen, erhalten die Benutzer vor dem Trennen der Desktops eine Meldung von Horizon 7, sodass sie ihre Anwendungen schließen und sich abmelden können.

  • Legen Sie fest, ob Sie die Bereitstellung beim ersten Fehler abbrechen möchten. Wenn Sie diese Option auswählen und bei der Bereitstellung eines Linked Clone durch View Composer ein Fehler auftritt, wird die Bereitstellung für alle Klone im Desktop-Pool abgebrochen. Sie können diese Option auswählen, um sicherzustellen, dass die Ressourcen wie Speicher nicht unnötigerweise beansprucht werden.

    Die Auswahl der Option Beim ersten Fehler stoppen hat keinen Einfluss auf die Anpassung. Tritt ein Anpassungsfehler bei einem Linked Clone auf, wird die Bereitstellung und Anpassung für die anderen Klone weiter fortgeführt.

  • Stellen Sie sicher, dass die Bereitstellung für den Desktop-Pool aktiviert ist. Wenn die Bereitstellung für den Desktop-Pool deaktiviert ist, verhindert Horizon 7 eine Anpassung der Desktops nach deren Neuzusammenstellung.

  • Wenn Ihre Bereitstellung replizierte Horizon-Verbindungsserver-Instanzen umfasst, stellen Sie sicher, dass alle Instanzen in derselben Version vorliegen.

Prozedur

  1. Legen Sie fest, ob der gesamte Desktop-Pool oder nur eine einzelne Maschine neu zusammengestellt werden soll.

    Option

    Aktion

    Neuzusammenstellung aller virtuellen Maschinen im Desktop-Pool

    1. Wählen Sie in Horizon Administrator Katalog > Desktop-Pools aus.

    2. Doppelklicken Sie zur Auswahl des Desktop-Pools für die Neuzusammenstellung in der linken Spalte auf die Pool-ID.

    3. Klicken Sie auf der Registerkarte Bestandsliste auf Computer.

    4. Verwenden Sie die Strg-Taste oder die Umschalttaste, um alle VM-IDs in der linken Spalte auszuwählen.

    5. Wählen Sie im Dropdown-Menü View Composer die Option Neu zusammenstellen.

    Neuzusammenstellung ausgewählter virtueller Maschinen

    1. Wählen Sie in Horizon Administrator Ressourcen > Maschinen aus.

    2. Doppelklicken Sie zur Auswahl der VM für die Neuzusammenstellung in der linken Spalte auf die VM-ID.

    3. Wählen Sie auf der Registerkarte Übersicht im Dropdown-Menü View Composer die Option Neu zusammenstellen.

  2. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

    Sie können eine neue virtuelle Maschine als übergeordnete VM für den Desktop-Pool festlegen.

    Auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ können Sie auf Details anzeigen klicken, um die Linked-Clone-Desktops anzuzeigen, die neu zusammengestellt werden.

Ergebnisse

Die virtuellen Linked-Clone-Maschinen werden aktualisiert. Die ursprüngliche Größe der Betriebssystemfestplatten wird wiederhergestellt.

In einem Pool mit dedizierter Zuweisung werden Linked Clones ohne Zuweisung gelöscht und neu erstellt. Die angegebene Anzahl an Reserve-VMs wird beibehalten.

In einem Pool mit dynamischer Zuweisung werden alle ausgewählten Linked Clones neu zusammengestellt.

Der Fortschritt der Neuzusammenstellung für die virtuellen Linked-Clone-Maschinen kann in vCenter Server überwacht werden.

In Horizon Administrator können Sie den Vorgang überwachen, indem Sie auf Katalog > Desktop-Pools klicken und dann auf die Pool-ID doppelklicken. Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Aufgaben. Sie können auf Aufgabe abbrechen, Aufgabe pausieren oder Aufgabe fortsetzen klicken, um eine Aufgabe zu beenden, eine Aufgabe anzuhalten oder mit einer angehaltenen Aufgabe fortzufahren.

Anmerkung:

Wenn Sie bei der Erstellung des Desktop-Pools zur Anpassung der Linked Clones eine Sysprep-Anpassungsspezifikation verwendet haben, werden für die neu zusammengestellten virtuellen Maschinen möglicherweise neue SIDs generiert.