In Horizon Administrator können Sie nicht verwaltete Computer zu manuellen Desktop-Pools hinzufügen oder daraus entfernen und außerdem registrierte Computer aus Horizon 7 entfernen. Unter nicht verwalteten Maschinen sind physische Computer und virtuelle Maschinen zu verstehen, die nicht von vCenter Server verwaltet werden.

Weitere Informationen zum Löschen eines Desktop-Pools, der nicht verwaltete Computer enthält, finden Sie unter Löschen eines Desktop-Pools.

Wenn Sie eine Einstellung neu konfigurieren, die einen nicht verwalteten Computer betrifft, kann es bis zu 10 Minuten dauern, bis die neue Einstellung wirksam wird. Wenn Sie z. B. den Sicherheitsmodus für Nachrichten in den globalen Einstellungen oder die Einstellung Nach Verbindungstrennung automatisch abmelden für einen Pool ändern, kann es bis zu 10 Minuten dauern, bis Horizon 7 die betroffenen nicht verwalteten Computer neu konfiguriert.

Anmerkung:

RDS-Hosts sind ebenfalls nicht verwaltete Computer, da sie weder aus einer übergeordneten virtuellen Maschine oder Vorlage erstellt noch von vCenter Server verwaltet werden. RDS-Hosts unterstützen sitzungsbasierte Desktops und Anwendungen und werden als separate Kategorie behandelt. Weitere Informationen zum Verwalten von RDS-Hosts finden Sie im Handbuch Einrichten von veröffentlichten Desktops und Anwendungen in Horizon 7.