Wenn Sie einen Linked-Clone-Desktop-Pool von View Composer erstellen, können Sie die Auslagerungsdateien und temporären Dateien der Klone an eine separate Festplatte umleiten. Diese Festplatte muss größer sein als die Auslagerungsdatei auf der übergeordneten virtuellen Maschine.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn ein mit einer separaten Festplatte für die temporären Dateien konfigurierter verknüpfter Klon (Linked Clone) ausgeschaltet wird, wird die Festplatte neu erstellt. Diese Funktion kann das Wachstum eines Linked Clone verlangsamen. Diese Funktion kann jedoch nur verwendet werden, wenn die Größe der Festplatte mit temporären Dateien ausreicht, um die Auslagerungsdatei des Klons aufzunehmen.

Bevor Sie die Festplatte für temporäre Dateien konfigurieren können, müssen Sie die maximale Größe der Auslagerungsdatei in der übergeordneten virtuellen Maschine ermitteln. Die Linked Clones verfügen über die gleiche Größe der Auslagerungsdatei wie die übergeordnete virtuelle Maschine.

Um zu verhindern, dass die Datei auf allen Linked Clones dupliziert wird, entfernen Sie die Datei pagefile.sys vor dem Erstellen eines Snapshots aus der übergeordneten virtuellen Maschine. Siehe Konfigurieren einer übergeordneten virtuellen Maschine.

Anmerkung:

Diese Funktion ist nicht mit der Konfiguration von lokalem Speicher für die Auslagerungsdateien der virtuellen Maschine identisch. Siehe Konfigurieren des lokalen Speichers für View Composer-Linked-Clones.

Prozedur

  1. Klicken Sie in vSphere Client mit der rechten Maustaste auf die übergeordnete virtuelle Maschine und klicken Sie dann auf Konsole öffnen.
  2. Wählen Sie Start > Einstellungen > Systemsteuerung > System.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
  4. Klicken Sie im Fensterbereich „Leistung“ auf Einstellungen.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
  6. Klicken Sie im Fensterbereich „Virtueller Arbeitsspeicher“ auf Ändern.

    Die Seite „Virtueller Arbeitsspeicher“ wird angezeigt.

  7. Legen Sie für die Auslagerungsdateigröße einen höheren Wert fest als für den Arbeitsspeicher, der der virtuellen Maschine zugewiesen ist.
    Wichtig:

    Wenn die Einstellung Maximale Größe (MB) kleiner ist als die Arbeitsspeichergröße der virtuellen Maschine, geben Sie einen höheren Wert ein und speichern Sie den neuen Wert.

  8. Notieren Sie sich die Einstellung Maximale Größe (MB), die im Fensterbereich „Auslagerungsdateigröße für ausgewähltes Laufwerk“ konfiguriert ist.

Nächste Maßnahme

Wenn Sie einen Linked-Clone-Pool über diese übergeordnete virtuelle Maschine konfigurieren, konfigurieren Sie eine Festplatte für löschbare Dateien, die größer ist als die Auslagerungsdateigröße.