Wenn Sie einen Desktop-Pool löschen, können Benutzer keine neuen Remote-Desktops im Pool mehr starten.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Je nach Typ des Desktop-Pools haben Sie verschiedene Optionen, wie View mit persistenten Festplatten, vollständigen vCenter Server-VMs und aktiven Sitzungen von Benutzern umgeht.

Standardmäßig können Sie einen Desktop-Pool selbst dann löschen, wenn der Pool Desktop-Computer enthält. View zeigt keine Warnung an. Sie können View so konfigurieren, dass das Löschen eines Pools, der Desktop-Computer enthält, nicht zulässig ist. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von View, um die Löschung von Desktop-Pools, die Desktop-Maschinen enthalten, nicht zuzulassen. Wenn Sie die Einstellung konfigurieren, müssen Sie alle Computer in einem Desktop-Pool löschen, bevor Sie den Pool löschen können.

Mit einem automatisierten Desktop-Pool von Instant Clones oder View Composer Linked-Clones löscht View immer die virtuellen Maschinen von der Festplatte.

Wichtig:

Löschen Sie die virtuellen Maschinen in vCenter Server erst, wenn Sie einen Desktop-Pool mit View Administrator gelöscht haben. Anderenfalls könnte dies dazu führen, dass die View-Komponenten einen inkonsistenten Status aufweisen.

Prozedur

  1. Wählen Sie in View Administrator Katalog > Desktop-Pools aus.
  2. Wählen Sie einen Desktop-Pool aus und klicken Sie auf Löschen.
  3. Geben Sie an, wie der Desktop-Pool gelöscht werden soll.

    Pool

    Optionen

    Automatisierter Desktop-Pool von Instant Clones oder verknüpften Klonen ohne persistente Festplatten.

    Keine verfügbaren Optionen. View löscht alle virtuellen Maschinen von der Festplatte. Die Sitzungen von Benutzern zu ihren Remote-Desktops werden beendet.

    Automatisierter Desktop-Pool von verknüpften Klonen mit persistenten Festplatten.

    Legen Sie fest, ob die persistenten Festplatten nach dem Löschen der Linked-Clone-VMs getrennt oder gelöscht werden sollen.

    In beiden Fällen löscht View alle virtuellen Maschinen von der Festplatte, und die Sitzungen von Benutzern zu ihren Remote-Desktops werden beendet.

    Wenn Sie eine dauerhafte Festplatte trennen, kann die virtuelle Linked-Clone-Desktop, der die dauerhafte Festplatte enthalten hat, neu erstellt werden, oder die dauerhafte Festplatte kann mit einer anderen virtuellen Maschine verknüpft werden. Getrennte persistente Festplatten können in demselben Datenspeicher oder in einem anderen Datenspeicher platziert werden. Wenn Sie einen anderen Datenspeicher auswählen, können Sie getrennte persistente Festplatten nicht auf einem lokalen Datenspeicher speichern. Sie müssen einen freigegebenen Datenspeicher verwenden.

    Sie können nur dauerhafte Festplatten trennen, die in View 4.5 oder höheren Versionen erstellt wurden.

    Automatisierter Desktop-Pool mit vollständigen virtuellen Maschinen.

    Manueller Desktop-Pool von vCenter Server-VMs.

    Legen Sie fest, ob die virtuellen Maschinen in vCenter Server beibehalten oder gelöscht werden sollen.

    RDS-Desktop-Pool.

    Automatisierter Desktop-Pool mit vollständigen virtuellen Maschinen.

    Manueller Desktop-Pool.

    Wenn Benutzer vorhanden sind, die mit ihren Remote-Desktops verbunden sind, geben Sie an, ob die Sitzungen der Benutzer aktiv bleiben oder beendet werden sollen. Beachten Sie, dass View-Verbindungsserver Sitzungen, die aktiv bleiben, nicht nachverfolgt.

Ergebnisse

Beim Löschen eines Desktop-Pools werden Computerkonten von Linked-Clone-VMs aus Active Directory entfernt. Die Computerkonten vollständiger virtueller Maschinen sind weiterhin in Active Directory vorhanden. Diese Konten müssen manuell aus Active Directory entfernt werden.

Wenn Sie einen Instant-Clone-Desktop-Pool löschen, kann es einige Zeit dauern, bis View die internen VMs aus vCenter Server gelöscht hat. Entfernen Sie vCenter Server erst dann aus View Administrator, wenn Sie sich davon überzeugt haben, dass alle internen VMs gelöscht worden sind.