Nach dem Erstellen eines Desktop-Pools können bestimmte Konfigurationseinstellungen nicht geändert werden.

Tabelle 1. Feste Einstellungen in einem vorhandenen Desktop-Pool

Einstellung

Beschreibung

Pool type (Pool-Typ)

Nach der Erstellung eines automatisierten, manuellen oder RDS-Desktop-Pools kann der Pool-Typ nicht geändert werden.

Benutzerzuweisung

Ein Wechsel zwischen dedizierten und dynamischen Zuweisungen ist nicht möglich.

Type of virtual machine (Typ der virtuellen Maschine)

Sie können nicht zwischen vollständigen virtuellen Maschinen und Linked-Clone-VMs umschalten.

Pool-ID

Die Pool-ID kann nicht geändert werden.

Benennungs- und Bereitstellungsmethode für Maschinen

Zum Hinzufügen von virtuellen Maschinen zu einem Desktop-Pool muss die Bereitstellungsmethode verwendet werden, die zur Erstellung des Pools verwendet wurde. Ein Wechsel zwischen der manuellen Angabe von Maschinennamen und der Verwendung eines Benennungsmusters ist nicht möglich.

Bei der manuellen Angabe von Namen können Namen zur Liste der Maschinennamen hinzugefügt werden.

Bei Verwendung eines Benennungsmusters kann die maximale Anzahl an Maschinen erhöht werden.

vCenter settings (vCenter-Einstellungen)

vCenter-Einstellungen für vorhandene virtuelle Maschinen können nicht geändert werden.

Sie können vCenter-Einstellungen im Dialogfeld „Bearbeiten“ ändern, die Werte gelten jedoch nur für neue virtuelle Maschinen, die nach dem Ändern der Einstellungen erstellt werden.

View Composer, persistente Festplatten

Nach der Erstellung eines Linked-Clone-Desktop-Pools ohne persistente Festplatten können keine persistenten Festplatten konfiguriert werden.

View Composer customization method (View Composer-Anpassungsmethode)

Nach der Anpassung eines Linked-Clone-Desktop-Pools mit QuickPrep oder Sysprep können Sie nicht zur anderen Anpassungsmethode wechseln, wenn Sie virtuelle Maschinen im Pool erstellen oder neu zusammenstellen.