Die Umleitung von Windows-Ordnern gewährt Benutzern standardmäßig exklusive Rechte für umgeleitete Ordner. Um Domänenadministratoren Zugriff auf bestehende umgeleitete Ordner zu gewähren, müssen Sie das Dienstprogramm icacls verwenden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie neue umgeleitete Ordner zur Verwendung mit View Persona Management einrichten, können Sie die neu umgeleiteten Ordner Domänenadministratoren zugänglich machen, indem Sie die Gruppenrichtlinieneinstellung Hinzufügen der Administratorgruppe zu umgeleiteten Ordnern verwenden. Siehe 1.

Prozedur

  1. Setzen Sie das Besitzrecht für den Administrator auf die Dateien und Ordner.

    icacls "\\file-server\persona-share\*" /setowner "domain\admin" /T /C /L /Q

    Beispiel: icacls "\\myserver-123abc\folders\*" /setowner "mycompanydomain\vcadmin" /T /C /L /Q

  2. Ändern Sie die ACLs für die Dateien und Ordner.

    icacls "\\file-server\persona-share\*" /grant "admin-group":F /T /C /L /Q

    Beispiel: icacls "\\myserver-123abc\folders\*" /grant "Domain-Admins":F /T /C /L /Q

  3. Für jede Benutzerordner setzen Sie das Besitzrecht vom Administrator auf den entsprechenden Benutzer zurück.

    icacls "\\file-server\persona-share\*" /setowner "domain\folder-owner" /T /C /L /Q

    Beispiel: icacls "\\myserver-123abc\folders\*" /setowner "mycompanydomain\user1" /T /C /L /Q